03. DEZEMBER 2016

Aktuelles aus der Branche

Smart City – Geld ist genug da

Intelligente Städte sind lebenswert, nachhaltig und basisdemokratisch. Aber der Weg dahin kostet Geld. Siemens Financial Services hat untersucht, welches Finanzierungspotential es in der Privatwirtschaft gibt, um die Smart City in die Tat umzusetzen.   » weiterlesen

Wie effizient ist Europa?

Die Europäische Kommission hat Vorschläge gemacht für die Revisionen der EU-Energieeffizienzrichtlinie und der Gebäudeeffizienzrichtlinie. Einer Umfrage zufolge wünschen sich Branchenunternehmen eine deutlich ambitioniertere Weiterführung von Zielen und Maßnahmen für die Zeit bis 2030.  » weiterlesen

Nachholbedarf

Zwischen 2008 und 2015 sank der witterungsbereinigte Verbrauch im Durchschnitt für Erdgas, Heizöl und Fernwärme um rund 1,2 Prozent pro Jahr. Der witterungsbereinigte Verbrauch ist ein Maß für die energetische Qualität des Gebäudebestandes. Um wie geplant den Wärmeverbrauch von Gebäuden bis 2020 um 20 Prozent zu reduzieren, wäre ein annähernd doppelt so hoher Rückgang nötig gewesen.   » weiterlesen
ANZEIGE

Auswirkungen einheitlicher Netzentgelte

Bundesweit einheitliche Netzentgelte auf Übertragungsnetzebene - wie würde sich die Entgeltbelastung für Industrieunternehmen dadurch verändern? Dieser Frage gingen Wissenschaftler des EWI Energy Research & Scenarios in einer Studie nach. Dabei unterscheiden sich die Belastungen je nach Netzgebiet und angeschlossener Spannungsebene.   » weiterlesen

Hilfe zur Selbsthilfe

Mit den Ausschreibungen für Windenergie an Land kommen teils komplexe formale Herausforderungen auf die Branche zu. Der Bundesverband Windenergie(BWE) will helfen und hat daher eine juristische Handreichung veröffentlicht. Zudem plant er Informationstage in zehn Städten.   » weiterlesen
 
Aktuelle Meinung

Dr. Horst Wolter Leiter Geschäftsfeld Produktlösungen Soptim Ich bin davon überzeugt, dass sich die Aussage von Peter Glaser bewahrheiten wird: »Alles, was digitalisierbar ist, wird digitalisiert. Alles.« Egal für welche Branche bedeutet das: Wenn etablierte Player die Digitalisierung nicht vorantreiben, werden es Quereinsteiger machen und sie werden damit gewinnen. Denn Digitalisierung ist zwar mit Aufwand verbunden, aber sie steigert die Effizienz enorm. Prozesse werden soweit wie möglich automatisiert und alle involvierten Gegenstände bekommen einen digitalen Schatten, der sie eindeutig und hinreichend genau beschreibt.   » weiterlesen


Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG, www.capitalstage.com
Die Energieerzeugung von Wind- und Solaranlagen ist in den vergangenen zehn Jahren jährlich um 16 beziehungsweise 56 Prozent gestiegen. Der Anteil der erneuerbaren Energien (EE) an der deutschen Bruttostromerzeugung nimmt folglich stetig zu.   » weiterlesen


Dr. Frank Finzel, Geschäftsführer RES Deutschland Das neue Ausschreibungssystem im EEG sorgt für zunehmende Unsicherheit am Windenergiemarkt. Der günstigste Bieter bekommt künftig den Zuschlag – das verändert die Wettbewerbssituation am Markt massiv. Aspekte wie Kosteneffizienz, Verhandlungsmacht, Finanzierungskonditionen oder Bieterstrategien werden deutlich stärker in den Vordergrund treten als bislang.   » weiterlesen

Top-Thema

Spannung garantiert

Technik - Ohne regelbare Ortsnetz-Transformatoren oder Strangregler keine Energiewende. Deutschlandweit sind die Arbeiten in vollem Gang. Aktionismus ist aber fehl am Platz. Niederspannungsnetze müssen dann ausgebaut werden, wenn die Stromtragfähigkeit überschritten ist. Bis dieser Punkt erreicht ist, stellen aktive Regelkomponenten die Spannungshaltung sicher.  » weiterlesen

Karriere

Weshalb Gehirne den Wandel blockieren

Umstrukturierung - Flucht, - Angriff oder Totstellen – Menschen reagieren unterschiedlich auf Veränderungen am Arbeitsplatz. Hier fünf Strategien, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter mitnehmen und sich erfolgreich restrukturieren.  » weiterlesen

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Firmenportraits

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS