18. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

ANZEIGE

Energieeffizienz-Fachtagung 2017 der TÜV NORD Akademie


Ab 2017 müssen Firmen erstmals eine messbare Steigerung der Energieeffizienz nachweisen, wenn sie ihr Zertifikat erhalten möchten. So will es die neue Norm ISO 50003, die die Anforderungen an den Prüfer bei der Auditierung und Zertifizierung von Energiemanagementsystemen definiert.

Die neue Norm sorgt ab Oktober 2017 für höhere Anforderungen. Sie verlangt eine messbare Steigerung der Energieeffizienz und definiert Anforderungen zu Kompetenz, Konsistenz und Unparteilichkeit bei der Auditierung und Zertifizierung von Energiemanagementsystemen (EnMS).

Von diesen Neuerungen sind all jene Unternehmen betroffen, die ein zertifiziertes EnMS implementiert haben oder die Zertifizierung ins Auge fassen. Unternehmen stehen zukünftig vor der Herausforderung zur Prozessoptimierung und plausiblen Nachweisführung der durchgeführten Maßnahmen.

Die Spezialisierung und der geforderte veränderte Blickwinkel der Auditoren auf die wesentlichen Energieeinsatzbereiche machen die Praxis noch technischer. Freuen Sie sich auf unsere Fachtagung am 21. November in Hamburg.

Ihre Anwesenheit wird von uns mit einer Teilnehmerbescheinigung bestätigt. Nutzen Sie die Teilnahme als fachlichen Nachweis Ihrer persönlichen Qualifikation.

Weitere Informationen finden Sie hier:


Adresse:

TÜV NORD Akademie GmbH & Co. KG
Tagungen und Kongresse
Große Bahnstraße 31, 22525 Hamburg

Tel: +49 40 8557-2920
Fax: +49 40 8557-2958

cjakubzig@tuev-nord.de



Datum:
15.09.2017
Unternehmen:
Bilder:
Grafik: TÜV NORD Akademie

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Umweltschutz versus Ökonomie?

Umweltschutz versus Ökonomie?

Ein Forscherteam vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) untersuchte in einem vom Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekt, wie sich Klimaschutzmaßnahmen auf Unternehmen auswirken. Welchen Einfluss haben diese auf deren Wettbewerbsfähigkeit? » weiterlesen
Energieberatung neu strukturiert

Energieberatung neu strukturiert

Das Bundeswirtschaftsministerium weitet die Förderungen für die Energieberatung für Wohngebäude und mittelständische Unternehmen aus. Ab dem 1. Dezember können die Förderungen für „Energieberatung für Wohngebäude“ und „Energieberatung im Mittelstand“ von allen Handwerksbetrieben oder Energieversorgern mit entsprechender Qualifikation beantragt werden. » weiterlesen
Preisverdächtige Effizienz beim Legieren und Verzinken

Preisverdächtige Effizienz beim Legieren und Verzinken

Die Initiative Metalle pro Klima hat zum zweiten Mal ihren Best Practice Award für Klimaschutzbeiträge in der Nichteisen-Metallindustrie verliehen. Damit werden besonders energie- und ressourceneffiziente Prozesse und Produkte der Branche ausgezeichnet. » weiterlesen
Wie den Stillstand bei energetischer Gebäudesanierung überwinden?

Wie den Stillstand bei energetischer Gebäudesanierung überwinden?

Die neu zu bildende Bundesregierung soll eine attraktive Steuerförderung für energetische Sanierungsmaßnahmen aufsetzen, um so eine Modernisierungsoffensive bei selbstgenutzten Ein- und Zwei-Familienhäusern und Wohnungen auszulösen. Diese Forderung hat ein Bündnis aus Verbänden und Organisationen an die Politik gerichtet. » weiterlesen

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Firmenportraits

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS