28. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

21 % mehr Nettoumsatz


Autodesk

Autodesk Inc. hat die Ergebnisse des am 31. Januar 2005 zu Ende gegangenen vierten Geschäftsquartals bekanntgegeben. Danach konnte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 356 Mio. US-Dollar verzeichnen. Dies entspricht einer Steigerung von 21 % im Vergleich zu 295 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal.
Der Nettogewinn nach US-GAAP stieg auf 66 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 58 Mio. US-Dollar). Dieser beinhaltet für das vierte Quartal gemäß US-GAAP Umstrukturierungskosten vor Steuern in Höhe von 12 Mio. US-Dollar. Im selben Zeitraum des Vorjahres umfaßte der Nettogewinn gemäß US-GAAP eine Steuergutschrift von 7 Mio. und Umstrukturierungskosten vor Steuern von 3 Mio. US-Dollar.
Um diese Positionen bereinigt, belief sich der Proforma-Nettogewinn im vierten Quartal auf 75 Mio. US-Dollar, im selben Zeitraum des Vorjahres lag er bei 53 Mio. US-Dollar.
Die Ergebnisse von Autodesk seien u.a. auf den Umsatzzuwachs bei neuen Lizenzen und Subskriptionen sowie dem zunehmenden Absatz der 3D-Produkte zurückzuführen, informiert das Unternehmen.

Ausgabe:
es 04/2005
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Brexit-Reaktionen im Energiehandel

Brexit-Reaktionen im Energiehandel

Die Briten haben sich in ihrem Volksentscheid zum Ausstieg aus der Europäischen Union entschlossen. Das blieb am Freitag den 24. Juni nicht ganz ohne Auswirkungen auf den Handel mit Energie-Commodities, so eine kurze Analyse durch S&P Global Platts. » weiterlesen
Digitalisierungsgesetz einen Schritt weiter

Digitalisierungsgesetz einen Schritt weiter

Der Deutsche Bundestag hat am Abend des 23.6. die Gesetze zur Weiterentwicklung des Strommarktes und zur Digitalisierung der Energiewende verabschiedet. Erste Reaktionen zum Digitalisierungsgesetz kamen von der Branche. » weiterlesen
Alles auf einen Blick

Alles auf einen Blick

Der Softwareentwickler Byte Mee hat eine neue Lösung für die Betriebsführung von Windkraftanlagen auf den Markt gebracht. Das Portal WEO 2.0 ist eine webbasierte Anwendung, die Betriebsdaten aus Windkraftanlagen abruft und auswertet. » weiterlesen
Gaspreise erneut gestiegen

Gaspreise erneut gestiegen

Die Gaspreise sind in der letzten Woche erneut gestiegen. Damit notieren die Preise entlang der Kurve (EEX NCG) auf dem höchsten Preisniveau in diesem Jahr. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Firmenportraits

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS