22. JULI 2017

zurück

kommentieren drucken  

21 % mehr Nettoumsatz


Autodesk

Autodesk Inc. hat die Ergebnisse des am 31. Januar 2005 zu Ende gegangenen vierten Geschäftsquartals bekanntgegeben. Danach konnte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 356 Mio. US-Dollar verzeichnen. Dies entspricht einer Steigerung von 21 % im Vergleich zu 295 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal.
Der Nettogewinn nach US-GAAP stieg auf 66 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 58 Mio. US-Dollar). Dieser beinhaltet für das vierte Quartal gemäß US-GAAP Umstrukturierungskosten vor Steuern in Höhe von 12 Mio. US-Dollar. Im selben Zeitraum des Vorjahres umfaßte der Nettogewinn gemäß US-GAAP eine Steuergutschrift von 7 Mio. und Umstrukturierungskosten vor Steuern von 3 Mio. US-Dollar.
Um diese Positionen bereinigt, belief sich der Proforma-Nettogewinn im vierten Quartal auf 75 Mio. US-Dollar, im selben Zeitraum des Vorjahres lag er bei 53 Mio. US-Dollar.
Die Ergebnisse von Autodesk seien u.a. auf den Umsatzzuwachs bei neuen Lizenzen und Subskriptionen sowie dem zunehmenden Absatz der 3D-Produkte zurückzuführen, informiert das Unternehmen.

Ausgabe:
es 04/2005
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Siedlung mit Plus

Siedlung mit Plus

In Hügelshart bei Augsburg steht Deutschlands erste Effizienzhaus Plus-Siedlung: Nach knapp anderthalb Jahren Bauzeit wurde sie feierlich eröffnet. » weiterlesen
Bayerngas legt Geschäftsbericht 2016 vor

Bayerngas legt Geschäftsbericht 2016 vor

Die Bayerngas-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2016 im Energie- und Dienstleistungsgeschäft zugelegt. Das Konzernergebnis ist trotzdem negativ. In Zukunft soll das Geschäft der Bayerngas Norge durch eine strategische Partnerschaft mit einem britischen Energieversorgungsunternehmen weiterentwickelt werden. » weiterlesen
Gaspreise korrigieren deutlich

Gaspreise korrigieren deutlich

Sowohl die Preise am kurzen als auch am langen Ende der Kurve korrigierten in den letzten Tagen deutlich. » weiterlesen
Rheinenergie in der Offensive

Rheinenergie in der Offensive

Der Kölner Energieversorger will mit einem Partner in Zukunft bundesweit Immobilien-Projekte realisieren. Ziel der Kooperation ist es, per Contracting Immobilien und Quartiere mit Energie zu versorgen. Auch in Köln will das Unternehmen künftig mehr Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft erbringen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Firmenportraits

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS