25. AUGUST 2016

zurück

kommentieren drucken  

21 % mehr Nettoumsatz


Autodesk

Autodesk Inc. hat die Ergebnisse des am 31. Januar 2005 zu Ende gegangenen vierten Geschäftsquartals bekanntgegeben. Danach konnte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 356 Mio. US-Dollar verzeichnen. Dies entspricht einer Steigerung von 21 % im Vergleich zu 295 Mio. US-Dollar im entsprechenden Vorjahresquartal.
Der Nettogewinn nach US-GAAP stieg auf 66 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 58 Mio. US-Dollar). Dieser beinhaltet für das vierte Quartal gemäß US-GAAP Umstrukturierungskosten vor Steuern in Höhe von 12 Mio. US-Dollar. Im selben Zeitraum des Vorjahres umfaßte der Nettogewinn gemäß US-GAAP eine Steuergutschrift von 7 Mio. und Umstrukturierungskosten vor Steuern von 3 Mio. US-Dollar.
Um diese Positionen bereinigt, belief sich der Proforma-Nettogewinn im vierten Quartal auf 75 Mio. US-Dollar, im selben Zeitraum des Vorjahres lag er bei 53 Mio. US-Dollar.
Die Ergebnisse von Autodesk seien u.a. auf den Umsatzzuwachs bei neuen Lizenzen und Subskriptionen sowie dem zunehmenden Absatz der 3D-Produkte zurückzuführen, informiert das Unternehmen.

Ausgabe:
es 04/2005
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Einfacher handeln

Einfacher handeln

Kisters bietet eine neue IT-Lösung für den Intraday Handel an, die sich bei Bedarf auch zum virtuellen Kraftwerk ausbauen lässt. Damit sollen Energiehändler die Chancen des Intraday-Marktes ausschöpfen und an der Börse möglichst effizient handeln können. Die Anwender profitieren laut Unternehmen insbesondere vom hohen Automatisierungsgrad. » weiterlesen
Gaspreise weiter gesunken

Gaspreise weiter gesunken

Die Gaspreise sind auch in der vergangenen Woche weiter gesunken. Der EEX NCG Day Ahead erreichte dabei sogar ein Preisniveau von 10,45€/MWh, das er jedoch mit einer Gegenkorrektur zum Wochenende hin wieder verließ. Die Kontrakte am längeren Ende der Kurve sind ebenfalls gesunken, doch weniger stark als das kurze Ende. » weiterlesen
Cursor zieht Bilanz

Cursor zieht Bilanz

Das IT-Unternehmen aus Gießen hat nach eigenen Angaben das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte gehabt. Der Umsatz ist den Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2015 um 14 % gestiegen. Auch der Gewinn erreichte ein Allzeithoch, so das Unternehmen. » weiterlesen
Von Mikro zu Makro

Von Mikro zu Makro

Blockheizkraftwerke auf Basis kleiner Gasturbinen haben Experten zufolge das Potenzial, um langfristig alle Öl- und Gasheizungen zu ersetzen. Aber erst muss die Technik noch besser werden. Gemeinsam mit Partnern aus der Industrie wird das Institut für Verbrennungstechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Mikrogasturbinen-Technologie in den nächsten Jahren weiterentwickeln und praktisch erproben. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Firmenportraits

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS