29. MAI 2017

zurück

kommentieren drucken  

Erneuerbare - was macht ein gutes Investment aus?


Eine Antwort bitte ... Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach

Die Energieerzeugung von Wind- und Solaranlagen ist in den vergangenen zehn Jahren jährlich um 16 beziehungsweise 56 Prozent gestiegen. Der Anteil der erneuerbaren Energien (EE) an der deutschen Bruttostromerzeugung nimmt folglich stetig zu.
Bild 1 von 1:
Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG, www.capitalstage.com

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Sonne ist Programm

Sonne ist Programm

Die Intersolar Europe vom 31. Mai bis 2. Juni ist auch 2017 ein wichtiger Branchentreffpunkt für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Die Messe in München begleitet ein umfangreiches Rahmenprogramm. Dazu zählen etwa die Sonderschau Smart Renewable Energy oder der Intersolar Award. » weiterlesen
Überraschende Wendung

Überraschende Wendung

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der ersten EEG-Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land veröffentlicht. Erste Reaktionen. » weiterlesen
Berater: Versorger brauchen Wärmestrategie 2030

Berater: Versorger brauchen Wärmestrategie 2030

Auf Wärmeversorger kommen Veränderungen zu, die sie in ihren Investitionsentscheidungen berücksichtigen müssen. Um den Unternehmen die nötigen Planungsgrundlagen an die Hand zu geben, haben die Berater bei Roland Berger in der Studie ›Wärmewende in Sicht‹ den aktuellen und künftigen Wärmemarkt sowie die Auswirkungen des Klimaschutzplans 2050 analysiert. » weiterlesen
Alles, was Recht ist

Alles, was Recht ist

Das Bundeskabinett hat die sogenannte Sinteg-Verordnung beschlossen. Sie ergänzt das Ende 2016 gestartete Förderprogramm Schaufenster intelligente Energie. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS