29. MÄRZ 2017

zurück

kommentieren drucken  

Erneuerbare - was macht ein gutes Investment aus?


Eine Antwort bitte ... Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach

Die Energieerzeugung von Wind- und Solaranlagen ist in den vergangenen zehn Jahren jährlich um 16 beziehungsweise 56 Prozent gestiegen. Der Anteil der erneuerbaren Energien (EE) an der deutschen Bruttostromerzeugung nimmt folglich stetig zu.
Bild 1 von 1:
Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG, www.capitalstage.com

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Transparenter Windstrom

Transparenter Windstrom

Statkraft und Übertragungsnetzbetreiber Tennet kooperieren beim Austausch von Daten zur Ist-Erzeugung und zur möglichen Erzeugung von Windenergieanlagen. Ziel ist eine bessere Einspeise-Prognose und damit einhergehend weniger Bedarf an Regelenergie und ein verbessertes Engpassmanagement. » weiterlesen
Sonne für den Südwesten

Sonne für den Südwesten

In Baden-Württemberg dürfen künftig auch auf Grünflächen und Äckern große Photovoltaikanlagen errichtet werden. Das erlaubt die neue Freiflächenöffnungsverordnung, die am 17. März in Kraft getreten ist. » weiterlesen
Von Entschädigung zu Belohnung

Von Entschädigung zu Belohnung

Ob Stromtrassen oder Windräder: Projekte stoßen häufig auf Widerstände bei betroffenen Bürgern. Die Konflikte verlängern Planung und Realisierung. Wie kann es besser gehen? Weg von der Beschränkung auf Entschädigung und hin zu einer Belohnungsstrategie - diesen Vorschlag machen Jürgen Vormeier, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht und Uwe Hitschfeld, Geschäftsführender Gesellschafter der Hitschfeld Büro für strategische Beratung. » weiterlesen
Im Norden dreht sich mehr

Im Norden dreht sich mehr

Wie kann das hohe Aufkommen an überschüssigem Erneuerbar-Strom in Schleswig-Holstein durch Power-to-Gas-Technik regional nutzbar gemacht werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Machbarkeitsstudie, die GP-Joule-Gründer und Geschäftsführer Ove Petersen an Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig übergeben hat. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS