19. FEBRUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Treibstoff für die Energiewende


Die Europäische Investitionsbank hat mit der Deutschen Kreditbank eine Vereinbarung über ein Rahmendarlehen mit einem Volumen von 250 Millionen Euro abgeschlossen. Das gaben die Institute bekannt. Das Geld soll in erneuerbare Energien, Bildung- und Gesundheit sowie den öffentlichen Nahverkehr investiert werden.

„Das gesamte Investitionsvolumen, das die DKB damit initiiert, beläuft sich auf 500 Millionen Euro, davon werden 50 Prozent der Vorhaben im Bereich der erneuerbaren Energien realisiert“, so das Bankhaus in einer Mitteilung.

 

Weiterhin stehen Mittel für Investitionen zum Beispiel in Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen, den ÖPNV oder für ÖPP-Vorhaben in Deutschland zur Verfügung. Eine erste Tranche über 50 Millionen Euro wurde jetzt abgerufen.

 

„Die zinsgünstigen Mittel wird die DKB über Einzelkredite an ihre Kunden weiterreichen“, so das Unternehmen.

 

„Wir freuen uns, die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der EIB – insbesondere im Bereich Erneuerbare Energien – fortzusetzen“, so Rolf Mähliß, Vorstandsmitglied der DKB.

 

„Bereits seit Mitte der 90-er Jahre ist die DKB Finanzierungspartner für ihre Kunden bei Investitionen in erneuerbare Energien in Deutschland. Seitdem haben wir hier Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 11 Mrd. Euro begleitet.“

Datum:
02.02.2017
Bilder:
Bild: Goodluz/fotolia.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Studie: Bürgerenergie bleibt Schlüssel für Energiewende

Studie: Bürgerenergie bleibt Schlüssel für Energiewende

Für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland spielen die Bürgerinnen und Bürger als Energieproduzenten eine Schlüsselrolle. Wie aus einer neuen Studie des Instituts Trendresearch hervorgeht, sind Privatpersonen weiterhin die mit Abstand wichtigsten Investoren für Erneuerbare-Energien-Anlagen. » weiterlesen
Europa, klar zur Wende?

Europa, klar zur Wende?

2017 wurde aus Wind, Sonne und Biomasse in der Europäischen Union erstmals mehr Strom produziert als aus Stein- und Braunkohle zusammen. Das zeigt eine Analyse zur europäischen Energiewende der Thinktanks Agora Energiewende und Sandbag. Trotzdem ist laut Studie nicht alles eitel Sonnenschein. » weiterlesen
Das E-Auto im virtuellen Kraftwerk

Das E-Auto im virtuellen Kraftwerk

Auto, Wohnhaus und Stromversorgung in einem intelligenten Energienetz verknüpft: Im Rahmen eines Forschungsprojekts führt Audi gemeinsam mit weiteren Partnern einen Modellversuch mit Haushalten im Raum Ingolstadt und der Region Zürich durch. » weiterlesen
Künstliche Photosynthese mit Ökostrom

Künstliche Photosynthese mit Ökostrom

Kunststoff aus dem Fermenter? Im Forschungsprojekt Rheticus sollen aus Kohlendioxid und Ökostrom mit Hilfe spezieller Bakterien Spezialchemikalien produziert werden. Die Chemikalien sind unter anderem Basis für Kunststoffe. Elektrolyse und Fermentation werden aus dem Labormaßstab in einer Versuchsanlage zusammengeführt, die auch als Energiespeicher dienen soll. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS