22. OKTOBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Gewusst wie


Titelstory

Energieeffizienz - Die Niedrigzinsphase wirkt sich auch auf Contracting-Modelle aus. Statt als Investoren agieren Dienstleister jetzt verstärkt als Generalunternehmer. Kunde und Dienstleister teilen sich die Erlöse aus den Effizienzgewinnen. Ein Beispiel aus der Pharmaindustrie.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  

Contracting eignet sich gut für Erfolgsgeschichten: »Binnen zwei Jahren rund 50 Prozent weniger Kosten dank neuer Licht- und Heizungstechnik«. So oder ähnlich liest man es immer wieder. Auch bei Takeda in Singen hat die Modernisierung technischer Anlagen durch Spie zu erheblichen Effizienzgewinnen und Kosteneinsparungen geführt.

Aber das allein war nicht der Grund, weshalb das Projekt voriges Jahr als Best-practice-Beispiel den Deutschen Kältepreis des Bundesumweltministeriums erhielt. Die verantwortlichen Ingenieure von Spie und Takeda haben nicht nur gemeinsam die Anlagen wo nötig erneuert und modernisiert.

Prämiertes Projekt

Sie haben die Systeme auch wo möglich miteinander verzahnt, um in Summe höhere Effizienzgewinne zu erreichen. Das haben sie sehr gut gemacht, fand die Jury. Ein Beispiel dafür, wie man es machen sollte – dank des Know-hows der Beteiligten und deren Bestreben, Synergieeffekte zu nutzen. Die Juroren belohnten das Engagement und prämierten das Projekt mit dem ersten Platz in der Kategorie Teilsanierung von Kälte- oder Klimaanlagen.

»Bleiben Sie am Ball«, so Bundesumweltministerin Barbara Hendricks im Vorwort einer Publikation ihres Hauses zum Kältepreis 2016.

Nachahmer gesucht

»Konkretisieren Sie Ihre Vorhaben, bauen Sie bereits bestehende Projekte aus«, appellierte Hendricks an die Preisträger. Bei Takeda diente das Projekt in Singen als Pilot für den Einsatz von KWK beziehungsweise KWKK im Unternehmen insgesamt. Die Aussichten stehen nicht schlecht, dass das Projekt Schule macht und auch in anderen Produktionsstätten des Pharmaunternehmens realisiert wird.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3 4 5  
Ausgabe:
es 03/2017
Bilder:
Bild: Takeda Pharma
Spie
Spie
Spie
Phil Dera

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kölner Duo fürs Quartier

Kölner Duo fürs Quartier

Das Kölner Wohnungsbauunternehmen GAG Immobilien sowie die Rheinenergie haben ihr in Gründung befindliches Gemeinschaftsunternehmen Cowelio vorgestellt. » weiterlesen
Volle Kraft voraus

Volle Kraft voraus

Die erste Ausschreibungsrunde für Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen für den Gebotstermin 1. Dezember 2017 hat begonnen. Die Bundesnetzagentur eröffnete das neue Verfahren. » weiterlesen
KWK - Wie weiter nach der Wahl?

KWK - Wie weiter nach der Wahl?

Die Bundestagswahl ist gelaufen. Vor der Wahl am Sonntag hatte der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung sechs Parteien um Stellungnahmen zur Energiewende und zur KWK gebeten. Welche Ziele verfolgen die Parteien in der nächsten Legislaturperiode? » weiterlesen
KWK-Ausschreibungen steht nichts mehr im Wege: Ausschreibungsverordnung in Kraft getreten

KWK-Ausschreibungen steht nichts mehr im Wege: Ausschreibungsverordnung in Kraft getreten

Im Zuge der Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (kurz: KWKG) hat der Gesetzgeber mit Wirkung zum 01.01.2017 die Weichen für die Umstellung der KWK-Förderung auf ein wettbewerbliches Ausschreibungssystem gestellt und einen ersten rechtlichen Rahmen abgesteckt. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS