17. JANUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Zehn Millionen für die Wärmewende


Markt

Rheinland-Pfalz rüstet sich für die Wärmewende. Das Bundesland hat sein Wärmekonzept vorgestellt. Dieses bündelt Maßnahmen von energetischer Quartiers- und Gebäudesanierung über Nahwärmenetze bis hin zur Verknüpfung von Strom und Wärme vor Ort.

Städte und Gemeinden sind bei der energieeffizienten Quartiersentwicklung Schlüsselakteure, teilt das Umweltministerium von Rheinland-Pfalz (MUEEF) weiter mit. »Ergänzend zu Bundesmitteln unterstützen wir Kommunen bei der Erstellung von integrierten Quartierskonzepten künftig finanziell aus Landesmitteln«, so der Staatssekretär des MUEEF Thomas Griese bei der Veranstaltung ›Lösungsraum Quartier? Chancen und Hemmnisse nachhaltiger Quartiersentwicklung‹ der Landesenergieagentur in Mainz.

Die Förderrichtlinie befinde sich derzeit in der Abstimmung. Außerdem fördere Rheinland-Pfalz den Einsatz von Sanierungsmanagern, die die Umsetzung von Quartierskonzepten begleiten.Für die Maßnahmen des Wärmekonzeptes sind 2017 und 2018 je knapp vier Millionen Euro Landesmittel vorgesehen, ergänzt durch 1,9 Millionen Euro EU-Mittel, teilt das Ministerium weiter mit. Insgesamt stünden somit rund zehn Millionen Euro Fördermittel für den Wärmebereich in Rheinland-Pfalz zur Verfügung.

www.mueef.rlp.de

Ausgabe:
es 08/2017
Bilder:
Bild: Andreas Morlok/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Neues KWK-Gesetz fordert Sachverständigengutachten

Neues KWK-Gesetz fordert Sachverständigengutachten

Das voraussichtlich am 1. Januar 2002 in Kraft tretende Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz fordert ein Sachverständigengutachten als Voraussetzung für den Anspruch auf Förderung von Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen. » weiterlesen
Der Heizungskeller kühlt nicht aus

Der Heizungskeller kühlt nicht aus

Raumluft-unabhängige Verbrennung. » weiterlesen
Konsequent in KWK

Konsequent in KWK

MODELLPROJEKT Die Berliner Energieagentur zeigt wie man Wärmegrundlast konsequent in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. » weiterlesen
Vorschalten statt Nachzahlen

Vorschalten statt Nachzahlen

FERNWÄRME Mit Vorschaltanlagen vor konventionellen Heizwerken können die Kosten der Wärmeerzeugung um bis zu 15 % gesenkt werden. Der Einsatz von Biomasse oder auch Ersatzbrennstoffen macht zudem unabhängig vom Preisanstieg fossiler Brennstoffe. » weiterlesen
Produktgruppe wird mit neuer Leistungsgröße vervollständigt

Produktgruppe wird mit neuer Leistungsgröße vervollständigt

Mit einer neuen Leistungsgröße von bis zu 27 kW Heizleistung und einem 150 Liter Schichtenspeicher baut Vaillant seinen Produktbereich der Kompaktgeräte ecocompact aus. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS