03. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

evivo - mehr als eine Energiemarke


Zielgruppenansprache einmal anders

Das Energieversorgungsunternehmen VEW-Energie Aktiengesellschaft in Dortmund betreut rund 5,5 Millionen Kunden in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. evivo ist die neue Energiemarke der VEW und ihrer Stadtwerke-Partner und hat Produkte, die für jeden Verbraucher maßgeschneidert sind, denn hier steht der Kunde, ob Privat- oder Gewerbekunde im Mittelpunkt. Immer mehr Versorgungsunternehmen wollen nicht nur den Energieabnehmer ansprechen, sondern den Menschen, indem sie Zusatznutzen schaffen. Dies dachte sich auch evivo und hat mit einer Homepage im jugendlichen Stil die Vorrausetzungen geschaffen. Unter www.evivo.de präsentiert die Energiemarke mit einer Fülle von übersichtlich gegliederten Themen, Informationen und Highlights ihre Internetplattform.
Als Stromanbieter steht evivo Privatkunden wie Gewerbekunden mit Rat und Tat zur Seite. Privatkunden können sich anhand eines Fragebogens ein individuelles Angebot erstellen lassen. Für alle Umweltbewussten bietet sich die Energiemarke Ökostrom, in diesem Fall aus Wasserkraft, als Alternative an. Verbraucher, die diese regenerative Energie nutzen wollen, tun der Umwelt Gutes. Außerdem investiert die VEW zwei Pfennig je Kilowattstunde Ökostrom in das Entwickeln und Errichten von Anlagen zur Nutzung von Sonnenenergie.
Auch die Gewerbekunden kommen nicht zu knapp. Service und Leistung sind den unterschiedlichen Unternehmensformen angepasst. Gewerbe, Dienstleister und Handel finden transparente Preisregelungen und flexible Angebote für ihre Bedarfsdeckung. Gewerbekunden erhalten attraktive Preisvorteile. Für die Land- und Forstwirtschaft stellt evivo speziell entwickelte Produkte vor.
Groß- und Privatkunden können ihren Zählerstand online an-, ab- und ummelden sowie den Zahlungsverkehr via Internet erledigen. Für alle Kunden, die ihren Stromanbieter wechseln wollen stellt die Energiemarke einen Stromvertrag zum Herunterladen bereit.
Evivo arbeitet mit vielen Stadtwerken der Bundesländer Niedersachen und Nordrhein-Westfalen als Partner zusammen. Außerdem bietet die Energiemarke gemeinsam mit TiscaliNet einen leistungsfähigen Internetzugang.
Dieses Internetportal ist nicht nur etwas für Kunden, die sich in Sachen Stromtarife schlau machen wollen, sondern mit verschiedenen Themengebieten, zum Beispiel Nachrichten, Shopping und Spiel & Spaß, auch etwas für Interessenten diesen Faches. Abgerundet durch eine Vielzahl von Links findet der Besucher schnell, was er sucht - von A wie Aktuelle News bis Z wie Zählerstand.

Sabine Diebel




Ausgabe:
es 09/2000
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

GWA in ERP und Abrechnung integriert

GWA in ERP und Abrechnung integriert

Auch die Integration der Smart Meter Gateway Administration (SMGA) in die ERP- und Abrechnungslösungen ist ein Erfolgsfaktor für den Rollout intelligenter Messsysteme. Als erster SMGA-Anbieter hat die Kooperation von Kisters und Meterpan die Anbindung ihrer Plattform auf Basis von Belvis MDM an Wilken Branchenlösungen umgesetzt. » weiterlesen
Smart City – Geld ist genug da

Smart City – Geld ist genug da

Intelligente Städte sind lebenswert, nachhaltig und basisdemokratisch. Aber der Weg dahin kostet Geld. Siemens Financial Services hat untersucht, welches Finanzierungspotential es in der Privatwirtschaft gibt, um die Smart City in die Tat umzusetzen. » weiterlesen
Ladezustand unklar

Ladezustand unklar

Der Varta-AG-Börsengang findet doch nicht statt – vorerst. Nach eigenen Angaben beschlossen Alleinaktionärin und Banken den geplanten Schritt „aufgrund des gegenwärtig ungünstigen Marktumfeldes zu verschieben“, wie es hieß. Der Börsengang war für Freitag, 2.12.2016, angekündigt. » weiterlesen
Wie effizient ist Europa?

Wie effizient ist Europa?

Die Europäische Kommission hat Vorschläge gemacht für die Revisionen der EU-Energieeffizienzrichtlinie und der Gebäudeeffizienzrichtlinie. Einer Umfrage zufolge wünschen sich Branchenunternehmen eine deutlich ambitioniertere Weiterführung von Zielen und Maßnahmen für die Zeit bis 2030. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS