19. FEBRUAR 2018

zurück

kommentieren drucken  

Akkuspeicher nachrüsten?


Ergebnisse einer Endkundenbefragung offenbaren Potenzial für die Nachrüstung von Speicherlösungen bei Photovoltaik-Bestandsanlagen. Zwei von drei befragten Anlagenbesitzern ziehen demnach die Retrofit-Installation eines Speichers in Betracht. Aber der Markt braucht einen Schubs.

Laut Untersuchung würde lediglich ein minimaler Anteil der Besitzer von Photovoltaik-Anlagen durch den Installateur bislang angesprochen, heißt es in einer Mitteilung von EuPD Research.

 

Markt noch limitiert

 

"Trotz des gegenwärtigen Wachstumstrends im Photovoltaik-Kleinanlagensegment zeigt sich der Markt für Neuinstallationen in Kombination mit Speicherlösungen in Deutschland limitiert."

 

Nach Berechnungen von EuPD Research liege das mit Abstand größte Potential für Speicherinstallationen in der Gruppe der Photovoltaik-Altanlagenbesitzer.

 

Bis dato existieren den Angaben zufolge in Deutschland über 800.000 Photovoltaik-Anlagen mit einer installierten Leistung zwischen drei und zehn kWp.

 

„Bis 2030 wird prognosegemäß der Anteil der nachgerüsteten Speichersysteme mehr als 40% des Marktes umfassen“, so EuPD. Knapp zwei Drittel der befragten Altanlagenbesitzer ziehen demnach die Nachrüstung eines Speichers in Erwägung.

 

Interesse ist da

 

„Aus diesen Untersuchungsergebnissen geht deutlich hervor, dass das Interesse seitens der Photovoltaik-Anlagenbesitzer besteht, jedoch noch Überzeugungsarbeit insbesondere hinsichtlich der Kosten für Speicher und damit für deren wirtschaftlichen Einsatz geleistet werden müssen“, so das Marktforschungsunternehmen.

 

Den Angaben zufolge belegen Berechnungen, dass sich die Investition in eine Speicherlösung heute nicht nur bei der gleichzeitigen Neuinstallation einer Photovoltaik-Anlage auszahlt, sondern auch Speichernachrüstungen durchaus wirtschaftlich attraktiv sind.

 

„Der Endkunde legt neben der reinen Wirtschaftlichkeit gleichermaßen Wert auf Umweltaspekte sowie die persönliche Energie-Autarkie“, heißt es. „Entsprechend bestehen hier Chancen, zahlreiche Photovoltaik-Anlagenbesitzer von Speicherlösungen zu überzeugen und das enorme Potential zu heben.“Der Installateur als wichtigster Absatzmittler zwischen Speicheranbieter und Endkunde muss dafür jedoch noch aktiviert werden.

 

Die Ergebnisse zeigen, dass lediglich ein minimaler Anteil der Besitzer von Photovoltaik-Anlagen bezüglich der Nachrüstung von Speicherlösungen durch den Installateur angesprochen wird.

 

Während von den Anlagenbesitzern der Jahrgänge 2009 bis 2011 beispielsweise lediglich neun Prozent aktiv vom Installateur angesprochen wurden, hätte sich jeder Vierte nicht Adressierte eine Ansprache gewünscht.

 

Was kosten Akkubatterien?

 

Die Preise für PV-Stromspeicher sind auf Talfahrt. Das geht aus dem neuesten Speicherpreismonitor des Bundesverbandes Solarwirtschaft hervor. Die Kosten sind demnach um bis zu 50 Prozent gesunken.

 

Details unter www.energiespektrum.de/174060

Datum:
21.08.2017
Bilder:
Bild: GyulaGyukli www.fotolia.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Grün im Quartier

Grün im Quartier

Weniger Emissionen und geringere Wärmegestehungskosten: Laut einer von Zukunft Erdgas in Auftrag gegebenen Studie können Quartierslösungen mit gasbetriebener Kraft-Wärme-Kopplung im Vergleich mit Wärmepumpe und PV punkten. » weiterlesen
Speichern wird immer wichtiger

Speichern wird immer wichtiger

Wenn der Anteil der Erneuerbaren an der Stromerzeugung auf 50 Prozent und mehr steigt, müssen die Netzbetreiber viel Geld in die Modernisierung ihrer Stromnetze stecken. Mit Akkuspeichern lassen sich Kosten und Aufwand von Fall zu Fall verringern. Jetzt gingen in Deutschland binnen einer Woche gleich zwei Anlagen in Betrieb. » weiterlesen
Mehr als Brot und Brötchen

Mehr als Brot und Brötchen

Eine Bäckerei aus Hilden ist auf dem Weg in die klimaneutrale Produktion. Nicht nur PV und Elektromobilität spielen dabei eine Rolle. Sie hat für ihr Engagement den Effizienz-Preis NRW 2017 erhalten. » weiterlesen
Studie: Bürgerenergie bleibt Schlüssel für Energiewende

Studie: Bürgerenergie bleibt Schlüssel für Energiewende

Für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland spielen die Bürgerinnen und Bürger als Energieproduzenten eine Schlüsselrolle. Wie aus einer neuen Studie des Instituts Trendresearch hervorgeht, sind Privatpersonen weiterhin die mit Abstand wichtigsten Investoren für Erneuerbare-Energien-Anlagen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS