22. OKTOBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Die Blockchain ist da


Keine Branchentagung der Energiewirtschaft kommt ohne sie aus: Die Blockchain stellt Experten zufolge die etablierte Marktstruktur radikal infrage. Jetzt haben E.on und Enel nach eigenen Angaben erstmals Strom über einen neuen Marktplatz gehandelt, der Blockchain-Technik nutzt.

„Die Blockchain erlaubt es Handelspartnern, in Sekunden Geschäfte direkt untereinander abzuwickeln, für die üblicherweise ein zentraler Vermittler erforderlich ist“, so die Unternehmen in einer Mitteilung.

 

Durch den von solchen weiteren Partnern befreiten, direkten Handel sinken auch die Kosten der Strombeschaffung, heißt es.

 

Eine Kostensenkung, von der den Angaben zufolge zukünftig die Energiekunden profitieren werden.

 

Der dezentrale Energie-Großhandel wurde 2016 im E.on Future Lab getestet. Seine Basis ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk, dass vom Energie-IT-Spezialisten Ponton entwickelt wurde.

 

Im Mai 2017 gründeten die Partner dann mit weiteren Europäischen Energieunternehmen die Enerchain-Initiative.

 

„Das Ziel der mittlerweile 33 zusammengeschlossen Unternehmen ist es, einen dezentralen Europäischen Marktplatz für den Energiehandel zu entwickeln“, heißt es in der Mitteilung.

 

„Die Enerchain-Initiative ist ein gutes Beispiel für eine offene, industrieübergreifende Zusammenarbeit. Wir alle glauben an das enorme Potenzial, dass die Blockchain-Technologie für die neue Energiewelt und vor allem unsere Kunden bietet“, so Matthew Timms, Chief Digital Officer von E.on.

 

Digitalisierung

 

Die Blockchain stellt Experten zufolge die etablierte Energiemarktstruktur infrage.

 

Das heute mehrstufige System mit Stromerzeuger, Netzbetreiber, Lieferanten und Endkunden könnte radikal vereinfacht werden. Möglich macht das ein virtueller Verbund – die Blockchain.

 

Energiespektrum berichtete in Ausgabe 10/16 ausführlich darüber.

 

www.energiespektrum.de/169762

Datum:
12.10.2017
Bilder:
Bild:Sergey Nivens/fotolia.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS