18. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Meisterhaftes Energiesparen


Die Deutsche Energie-Agentur hat insgesamt elf Projekte für den Energy Efficiency Award 2017 nominiert. Über hundert Energieeffizienzprojekte hatten sich für die Auszeichnung beworben.

Für den Preis sind in den Wettbewerbskategorien jeweils mehrere Unternehmen nominiert.

 

Energiewende 2.0:

 

- Unternehmensgruppe Aldi Süd für den Einsatz von eigenerzeugtem  Solarstrom neben energieeffizienter Technik und eines  Energiemanagementsystems

 

- Robert Bosch für die systemdienliche Reduzierung von Lastspitzen zugunsten eines gleichmäßigen Energieverbrauchs und die  Steigerung der Energieeffizienz im Werk Nürnberg

 

Energieeffizienz 4.0:

 

- Aixtron für digitale Messung und Fernüberwachung von Energiedaten im Rahmen eines Energiecontractings sowie Energieeffizienzmaßnahmen in Heiz- und Kälteanlagen

 

- Caféhaus Langes für die konsequente Energieeffizienzsteigerung in der Gastronomie durch energieeffiziente Beleuchtung, Kälteerzeugung und den Einsatz einer Kleinwindanlage

 

- PV Crystalox Solar Silicon für die Steigerung der Energieeffizienz in der Produktion und die digitale Verknüpfung  des Energiemanagementsystems mit Hauptstromverbrauchern und Produktionsdatenbanken.

 

Energiemanagement und -dienstleistungen:

 

- Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen und Wilo für ein Vorzeigeprojekt zum Einbau energieeffizienter Pumpen bei einem Sportverein mithilfe von Crowd-Finanzierung

 

- Sozialstiftung Bamberg Energiemanagement und Spie Energy Solutions für eine Energiesparcontractinglösung im Klinikum am Bruderwald, welche die Energieeinsparungen in Klima- und Lüftungsanlagen, in der Dampf- und Wärmeerzeugung sowie in der  Kälteerzeugung steigert.

 

Über den Energy Efficiency Award

 

Die internationale Auszeichnung wird am 20. November 2017 auf dem Dena-Kongress in Berlin verliehen.

 

Der Energieeffizienzwettbewerb ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert.

   

Alle Informationen zum Wettbewerb unter www.EnergyEfficiencyAward.de.

Datum:
08.11.2017
Bilder:
Bild: DOC RABE Media/www.fotolia.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Energie für den Exportweltmeister

Energie für den Exportweltmeister

Trotz aller Anstrengungen zum Energiesparen: Die Konjunktur treibt die Industrie an und hat deren Energiebedarf voriges Jahr steigen lassen. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. » weiterlesen
Wärmstens zu empfehlen

Wärmstens zu empfehlen

Seit dem 1. September können Unternehmen über das KfW-Programm Abwärme erstmals einen direkten Zuschuss für ihre Investitionen in Abwärmevermeidung oder -nutzung erhalten. Rund drei Viertel des Endenergieverbrauchs in Industrie und Gewerbe werden für Prozesswärme benötigt. Ein Großteil davon verpufft jedoch ungenutzt in Form von Abwärme. » weiterlesen
Effizienz: Wie weiter nach der Wahl?

Effizienz: Wie weiter nach der Wahl?

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz hat Parteien zu ihren Positionen bei der Energieeffizienz befragt. Wenige Wochen vor der Bundestagswahl am 24. September bleiben die Pläne bei allen Parteien noch hinter den Erwartungen der Branche zurück, so die Initiative. » weiterlesen
Effizient lackiert

Effizient lackiert

Der Kronenkorken-Produzent Brüninghaus hat seine Lackierlinie modernisiert und verbraucht dank einer effizienteren Trocknung heute 40 Prozent weniger Gas. Unterstützt wurde das Unternehmen bei der Realisierung der neuen Anlage durch die Finanzierungsberatung der Effizienz-Agentur NRW. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS