26. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

Nord LB finanziert "größten Windpark Europas"


Think Big: Das dachten offenbar die Planer des Markbygden-Projekts in Nordschweden. Der 650-Megawatt-Windpark wird nach seiner Fertigstellung der größte zusammenhängende Windpark Europas sein, heißt es.

Markbygden liegt in Norrbottens in Nordschweden. Das Finanzierungsvolumen beträgt insgesamt rund 800 Mio. Euro, so die Norddeutsche Landesbank in einer Mitteilung. 

 

Die Nord LB hat nach eigenen Angaben in führender Rolle die Finanzierung des Onshore-Windparks begleitet.

 

Sponsoren und Banken

 

Projektsponsoren sind General Electric und die Macquarie Gruppe, heißt es. „Neben Investition der Sponsoren wird die Finanzierung des Windparks durch eine 500 Mio. Euro große Projektfinanzierung ermöglicht“, so die Nord LB.

 

Neben der Nord LB beteiligen sich den Angaben zufolge die Europäische Investitionsbank, die KfW Ipex und die HSH Nordbank an der Finanzierung.

 

„Gegen politische und wirtschaftliche Risiken ist die Finanzierung über Euler Hermes abgesichert“, so die Nord LB. 

 

Demnach soll GE Renewable Energy 179 Windturbinen an das Markbygden-Projekt liefern, die unter anderem im niedersächsischen Salzbergen hergestellt werden.

 

Seit dem Sommer Bauarbeiten

 

Im Sommer wurde mit dem Bau des Windparks begonnen, heißt es. „Aufgrund seiner Größe wird er zunächst sukzessive in Betrieb genommen werden und seine volle Leistungsfähigkeit voraussichtlich im Jahr 2019 erreichen“, so die Landesbank.

 

Der in Markbygden produzierte grüne Strom wird laut Nord LB über einen kommerziellen Abnahmevertrag mit Norsk Hydro vermarktet. 

 

https://svevind.se/Markbygden

Datum:
14.11.2017
Bilder:
Bild: Svevind

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Alles richtig gemacht

Alles richtig gemacht

TÜV Süd hat 2017 den Umsatz auf über 2,4 Milliarden Euro gesteigert. Ein neuer Rekordwert, so das Unternehmen. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern erreichte eine Bestmarke. » weiterlesen
Leinen los für Hohe See

Leinen los für Hohe See

In der Nordsee haben die Bauarbeiten für die Windparks Hohe See und Albatros begonnen. EnBW lässt 87 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 609 Megawatt errichten. » weiterlesen
PPA: Mehr Kraft für Ökostrom

PPA: Mehr Kraft für Ökostrom

Europaweit wächst das Volumen von Strombezugsverträgen, so genannten PPA (Power Purchase Agreement). Dieses eröffnet Wind- oder Solarparkbetreibern durch direkt abgeschlossene Verträge neue Möglichkeiten. Jüngstes Beispiel dafür ist die Einigung zwischen Statkraft und Baywa re beim spanischen Solarpark Don Rodrigo. In einer Studie beleuchtet die HSH Nordbank das Potenzial. » weiterlesen
Offshore-Wind: Experten sehen Risiken von Null-Cent-Geboten

Offshore-Wind: Experten sehen Risiken von Null-Cent-Geboten

Die Gebotsphase der zweiten Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen auf See endete am 3. April. Experten des Beratungsunternehmens PwC erwarten einen intensiven Wettbewerb um die Zuschläge, in dem es erneut zu Null-Cent-Geboten – also zu einem vollständigen Verzicht auf staatliche Förderung – kommen könnte. Dies berge aber Risiken. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS