18. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Nord LB finanziert "größten Windpark Europas"


Think Big: Das dachten offenbar die Planer des Markbygden-Projekts in Nordschweden. Der 650-Megawatt-Windpark wird nach seiner Fertigstellung der größte zusammenhängende Windpark Europas sein, heißt es.

Markbygden liegt in Norrbottens in Nordschweden. Das Finanzierungsvolumen beträgt insgesamt rund 800 Mio. Euro, so die Norddeutsche Landesbank in einer Mitteilung. 

 

Die Nord LB hat nach eigenen Angaben in führender Rolle die Finanzierung des Onshore-Windparks begleitet.

 

Sponsoren und Banken

 

Projektsponsoren sind General Electric und die Macquarie Gruppe, heißt es. „Neben Investition der Sponsoren wird die Finanzierung des Windparks durch eine 500 Mio. Euro große Projektfinanzierung ermöglicht“, so die Nord LB.

 

Neben der Nord LB beteiligen sich den Angaben zufolge die Europäische Investitionsbank, die KfW Ipex und die HSH Nordbank an der Finanzierung.

 

„Gegen politische und wirtschaftliche Risiken ist die Finanzierung über Euler Hermes abgesichert“, so die Nord LB. 

 

Demnach soll GE Renewable Energy 179 Windturbinen an das Markbygden-Projekt liefern, die unter anderem im niedersächsischen Salzbergen hergestellt werden.

 

Seit dem Sommer Bauarbeiten

 

Im Sommer wurde mit dem Bau des Windparks begonnen, heißt es. „Aufgrund seiner Größe wird er zunächst sukzessive in Betrieb genommen werden und seine volle Leistungsfähigkeit voraussichtlich im Jahr 2019 erreichen“, so die Landesbank.

 

Der in Markbygden produzierte grüne Strom wird laut Nord LB über einen kommerziellen Abnahmevertrag mit Norsk Hydro vermarktet. 

 

https://svevind.se/Markbygden

Datum:
14.11.2017
Bilder:
Bild: Svevind

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Suche nach Alternativen zur EEG-Umlage

Suche nach Alternativen zur EEG-Umlage

Eine Studie der Deutschen Energie-Agentur (Dena) zur EEG-Umlage skizziert drei alternative Finanzierungsmodelle, die laut der Agentur den Einsatz von Strom aus erneuerbaren Energien in den Sektoren Industrie, Wärme und Verkehr und den Klimaschutz forcieren könnten. » weiterlesen
Mit Rückenwind

Mit Rückenwind

Offshore-Wind befindet sich nach den ersten Ausschreibungsergebnissen in einer Konsolidierungsphase, sagen Experten. Höherer Kostendruck für immer weniger Akteure seien die Folge, heißt es. Im Gegenzug steigen die Lernkurven. Das Offshore-Projekt Arkona wächst laut E.on deutlich schneller als erwartet. » weiterlesen
Bögl: Weltrekord bei Onshore-Wind

Bögl: Weltrekord bei Onshore-Wind

In Gaildorf nahe Stuttgart ist die höchste Onshore-Windkraftanlage der Welt entstanden. Mit einer Nabenhöhe von 178 Metern und einer Gesamthöhe von 246,5 Metern setzt das Windrad laut Max Bögl Wind einen neuen Weltrekord. Es ist zudem Teil eines einzigartigen Kraftwerkskonzepts. » weiterlesen
Erneuerbares Investment

Erneuerbares Investment

Die Commerz Real Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) hat einen weiteren Windpark erworben. Das Investitionsvolumen beträgt den Angaben zufolge etwa 37,2 Millionen Euro. Der Windpark Fläming wird Teil des Fonds CR Institutional Renewable Energies Fund. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS