26. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Zustimmung zur Einsicht der Bundesnetzagentur


UNBUNDLING Mit dem Beschluss BK6-06-009 habe die Bundesnetzagentur nach Ansicht der Schleupen AG wenigstens teilweise auf die berechtigten Interessen der kleineren und mittleren Stadtwerke und Netzbetreiber Rücksicht genommen.

Vor allem die Übergangsfrist für Unternehmen mit verbundenen Vertriebsorganisationen, die den Betrieb von abweichenden Prozessen und Kommunikationsverfahren erlaubt, sei für viele Betroffene ein wichtiger Beitrag zur Vermeidung gestrandeter Investitionen. Dies gebe die nötige Atempause, um ein wirtschaftliches Konzept für die Prozessregulierung zu entwickeln. Einer der zentralen Vorwürfe der Energieversorger lautete bisher, dass „getrennte IT-Systeme allenfalls den Softwareherstellern helfen, nicht jedoch zu mehr Wettbewerb führen und letztendlich dazu beitragen, dass die Netzentgelte steigen müssen“.

Datum:
17.08.2006
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Alles auf einen Blick

Alles auf einen Blick

Der Softwareentwickler Byte Mee hat eine neue Lösung für die Betriebsführung von Windkraftanlagen auf den Markt gebracht. Das Portal WEO 2.0 ist eine webbasierte Anwendung, die Betriebsdaten aus Windkraftanlagen abruft und auswertet. » weiterlesen
Gaspreise erneut gestiegen

Gaspreise erneut gestiegen

Die Gaspreise sind in der letzten Woche erneut gestiegen. Damit notieren die Preise entlang der Kurve (EEX NCG) auf dem höchsten Preisniveau in diesem Jahr. » weiterlesen
EnBW zieht sich aus dem Großkundengeschäft zurück

EnBW zieht sich aus dem Großkundengeschäft zurück

Die EnBW erhöht mit weiteren Maßnahmen der gezielten Ergebnisverbesserung das Tempo ihrer Neuausrichtung. Dies geschehe vor dem Hintergrund rückläufiger Strompreise, zusätzlicher erwarteter Belastungen im Bereich Kernenergie durch den KfK-Kompromiss sowie eines intensiveren Wettbewerbs vor allem im Vertriebsgeschäft. » weiterlesen

"Mit einer Stimme sprechen"

Der Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung (WEG) stellt sich neu auf. Künftig nennt sich die Interessenvertretung Bundesverband Erdgas, Erdöl und Geoenergie (BVEG). Der Verband will seine Angebote für Mitglieder ausbauen und mehr öffentliche Präsenz zeigen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS