30. SEPTEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

Zustimmung zur Einsicht der Bundesnetzagentur


UNBUNDLING Mit dem Beschluss BK6-06-009 habe die Bundesnetzagentur nach Ansicht der Schleupen AG wenigstens teilweise auf die berechtigten Interessen der kleineren und mittleren Stadtwerke und Netzbetreiber Rücksicht genommen.

Vor allem die Übergangsfrist für Unternehmen mit verbundenen Vertriebsorganisationen, die den Betrieb von abweichenden Prozessen und Kommunikationsverfahren erlaubt, sei für viele Betroffene ein wichtiger Beitrag zur Vermeidung gestrandeter Investitionen. Dies gebe die nötige Atempause, um ein wirtschaftliches Konzept für die Prozessregulierung zu entwickeln. Einer der zentralen Vorwürfe der Energieversorger lautete bisher, dass „getrennte IT-Systeme allenfalls den Softwareherstellern helfen, nicht jedoch zu mehr Wettbewerb führen und letztendlich dazu beitragen, dass die Netzentgelte steigen müssen“.

Datum:
17.08.2006
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Wo läuft Suedlink?

Wo läuft Suedlink?

Die Übertragungsnetzbetreiber Tennet und TransnetBW haben Vorschläge für mögliche Erdkabelkorridore der Gleichstromverbindung Suedlink veröffentlicht. Die Bürger sollen frühzeitig in den Planungsprozess eingebunden werden. Auch bei Suedostlink geht es voran. » weiterlesen
Gemeinsam Rollout anpacken

Gemeinsam Rollout anpacken

Mit dem Rollout der modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsysteme beginnt ein neues Zeitalter. Mit der ›Anwendergemeinschaft Messsystem‹ bietet Voltaris Stadtwerken die Möglichkeit, das Thema gemeinsam anzupacken. Am 6. Oktober findet die Auftaktveranstaltung statt. » weiterlesen
Alliander plant Ausbau von 450MHz-Funknetz

Alliander plant Ausbau von 450MHz-Funknetz

Der deutsche Energienetzbetreiber Alliander hat den 450MHz-Funknetzbetreiber Inquam Deutschland übernommen. Das Unternehmen wird als 450connect weitergeführt. Mit der Übernahme und dem Betrieb von 450MHz-Funknetzen in Deutschland stellt es laut Alliander ein sicheres und zuverlässiges Kommunikationsnetz zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende zur Verfügung. » weiterlesen
Trend zu KWK und Erneuerbare

Trend zu KWK und Erneuerbare

Die Investitionen kommunaler Unternehmen in den eigenen Kraftwerkspark bleiben das dritte Jahr in Folge unverändert. Das ergab die jährlich vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) durchgeführte Erzeugungsumfrage. Zudem sei ein verhaltener Trend zu Energiewende-Anlagen zu erkennen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS