30. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

»Wachstumsstory« weitergeschrieben


E.on-Einheiten Energiehandel und Erneuerbare Energien an einen Standort

Die neuen E.on-Gesellschaften für Energiehandel und für Erneuerbare Energien und Klimaschutz werden künftig ihren Sitz in Düsseldorf haben. Ende Mai hatte der Energiekonzern bekannt gegeben, alle Handelsaktivitäten an einem Ort zusammenzuführen und das Geschäft mit erneuerbaren Energien sowie alle Klimaschutzaktivitäten in eine Gesellschaft zu integrieren.
»Mit der heutigen Entscheidung haben wir ein wichtiges Zwischenziel bei der Umsetzung unserer Strategie erreicht. Der Aufbau der neuen Funktionen geht zügig und zielstrebig voran, sodass wir Anfang 2008 mit zwei neuen, schlagkräftigen Einheiten unsere Wachstumsstory weiterschreiben können«, sagte E.on-Chef Wulf H. Bernotat.

Datum:
27.08.2007
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Nichts geht mehr

Nichts geht mehr

Mitnetz Strom hat sein Netz für Care-Energy gesperrt. Grund ist die Kündigung des Bilanzkreisvertrages mit der Care-Energy AG durch den Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz. Care-Energy kann damit seine Kunden in der Regelzone von 50 Hertz nicht mehr beliefern. Medienberichten zufolge habe Care im März und im April Rechnungen von 50 Hertz nicht beglichen. Care wiederum behauptet, das Unternehmen habe die Verträge mit 50 Hertz wegen „massiver Unregelmäßigkeiten“ gekündigt. » weiterlesen
Eisbär im Tank

Eisbär im Tank

In Deutschland gibt es jetzt eine Tankstelle für Flüssigerdgas (LNG). Der Nutzfahrzeughersteller Iveco und Uniper eröffneten in Ulm eine Tankmöglichkeit für LKW. Genutzt wird die Tankstelle zur Erprobung von Motorenkonzepten für den Fernverkehr. Mobilität ist ein attraktives Feld für die Gasbranche mit viel Potenzial für die Zukunft, sagen Experten. Der deutsche LNG-Markt steckt aber noch in den Kinderschuhen. » weiterlesen
Preise erholen sich nach Brexit-Entscheidung und starkem Ölmarkt

Preise erholen sich nach Brexit-Entscheidung und starkem Ölmarkt

Die Gaspreise sind gestern deutlich gesunken, nachdem die Brexit-Entscheidung für erhebliche Turbulenzen auf den Finanz- und auch Energiemärkten gesorgt hatte. Auch ein starker Ölmarkt trieb die Gaspreise in der letzten Woche deutlich, wobei auch der Ölpreis von der Brexit-Entscheidung geprägt war. » weiterlesen
Bin ich schon drin?

Bin ich schon drin?

Welche Faktoren entscheiden über den erfolgreichen Ausbau mit ultraschnellen Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude oder in die Wohnung? Eine Studie für den Bundesverband Breitbandkommunikation hat insgesamt zwölf Punkte ermittelt. Überraschend ist die Erkenntnis, dass höhere Subventionen durch die öffentliche Hand kein zwingendes Kriterium für einen schnelleren Glasfaserausbau darstellen. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Aktuelle Ausgaben

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS