24. JUNI 2017

zurück

kommentieren drucken  

Kostensenkung im Fokus


Markt-News

Strategiepapier zur Solarthermie - Die Deutsche Solarthermie-Technologie Plattform (DSTTP) hat ihre Solarwärmestrategie 2020+ vorgestellt.

»Die Solarthermie-Technologie ist ausgereift, aber noch lange nicht ausgereizt. Wir müssen weiter hart an der Senkung der Kosten arbeiten«, so Helmut Jäger, Vizepräsident des Bundesverbandes Solarwirtschaft und Sprecher DSTTP auf Industrieseite. »Die Entwicklung effizienter Systeme und Komponenten, die Vereinfachung der Installation sowie die Vereinheitlichung von Schnittstellen für eine deutlich kostengünstigere Montage sind die maßgeblichen F&E-Themen für einen Erfolg der Strategie.«

Damit die Solarthermie-Technologie ihr Potenzial ausspielen kann, sind aus Sicht der Experten gleiche Wettbewerbsbedingungen notwendig, etwa bei der Internalisierung der Kosten für die Kohlendioxidemissionen. Eine wichtige Forderung ist das Mieterwärmemodell. Ein Wunsch ist zudem die Fortführung der spezifischen Förderung für die Solarthermie-Technologie. »Es ist von zentraler Bedeutung für das Gelingen der Energiewende im Wärmebereich, dass die Solarthermie-Forschung auf solider Basis so schnell wie möglich verlängert wird«, so Dr. Harald Drück vom ITW/TZS der Uni Stuttgart in seiner Rolle als wissenschaftlicher Sprecher der DSTTP.

www.dsttp.de

Ausgabe:
es 05/2017
Bilder:
Bild: Ralph Marko/pixelio.de

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

Mehr Abstand zum Wind

Mehr Abstand zum Wind

NRW plant, Abstandsregeln für Windenergie einzuführen. Das geht aus dem Koalitionsvertrag von CDU und FDP hervor, den die Parteien vorgelegt haben. Und die Koalition in Schleswig-Holstein plant, die vorhandenen Abstandsregeln zu verschärfen. » weiterlesen
Hürdenlauf für Power to Gas

Hürdenlauf für Power to Gas

Um Power to Gas stärker für eine integrierte Energiewende zu nutzen, sind Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen notwendig. Das ist eines der Ergebnisse einer Roadmap der Deutschen Energieagentur. Sie stellt verschiedene Stellgrößen vor. » weiterlesen
E.on steigt bei GreenXmoney ein

E.on steigt bei GreenXmoney ein

Wie können private Investoren online in Solar- und Windkraftanlagen investieren? Eine neue Plattform soll jetzt Erzeuger und Anleger zusammenbringen. Das hat sich ein Start up gefragt und die Website GreenXmoney aufgebaut. Jetzt hat sich E.on an dem Jungunternehmen beteiligt. » weiterlesen
Erneuerbare machen Karriere

Erneuerbare machen Karriere

Die installierte Leistung an Erneuerbaren hat sich im letzten Jahr weltweit um rund neun Prozent auf insgesamt 2.017 Gigawatt erhöht. „Damit wurden im Jahr 2016 wieder mehr Stromerzeugungskapazitäten aus Erneuerbaren-Anlagen installiert als aus fossil befeuerten Kraftwerken“, so das Bundeswirtschaftsministerium. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Meistgelesene Artikel

Aktuelle Ausgaben

Firmenportraits

Partner

Management Forum Starnberg GmbH

Medienpartner enerope

Maslaton

GVS