20 Jahre Ölförderung auf der Insel ›Mittelplate‹

20 Mio. t Öl gewonnen.

08. Oktober 2007

Seit Oktober 1987 erschließen die RWE Dea AG als Betriebsführerin und die Wintershall Holding AG als beteiligte Partnerin das deutsche Erdölvorkommen ›Mittelplate‹ vor der schleswig-holsteinischen Westküste. Passend zum Jubiläum wurde laut RWE Dea die 20-millionste Tonne Erdöl aus der Lagerstätte gefördert.

Die anfänglichen Fördermengen von jährlich rund 200.000 t Öl haben sich laut dem Unternehmen mehr als verzehnfacht. Die jährliche Fördermenge betrage inzwischen mehr als 2 Mio. t Öl. Aufgrund verfeinerter Auswertungen seismischer Untersuchungen vermutet RWE dea noch weitere Öl-Ressourcen. Die Frage, ob und wie viel Öl sich unter dem Wattenmeer befindet, soll anhand von Probebohrungen geklärt werden. Die naturschutzfachlichen Untersuchungen sowie die technischen Planungen für diese Bohrungen vor der Dithmarscher Nordseeküste seien nach Unternehmensangaben in vollem Gange. Der Antrag für die erforderliche Ausnahmegenehmigung wurde bereits beim Nationalparkamt in Tönning eingereicht.