200 MW Windkraft in Polen

Anlagen auf den Masuren und in Pommern geplant.

27. März 2008

Die Essener RWE Innogy GmbH hat sich den Zugang zu Windkraftprojekten in Polen mit einem Volumen von insgesamt 200 MW gesichert. Es handelt sich dabei um die Standorte Masuren und Pommern. Dazu hat RWE Innogy nach eigenen Angaben einen Vertrag mit einem polnischen Projektentwickler abgeschlossen. Mit weiteren Entwicklern ist das Unternehmen im Gespräch. Noch in diesem Jahr rechnet RWE Innogy mit den ersten Genehmigungen. In 2010 sollen die ersten Windkraftanlagen ans Netz gehen. Bereits in 2007 hatte RWE zwei Windkraft-Projekte mit insgesamt knapp 80 MW in Polen übernommen, deren Inbetriebnahme für 2009 vorgesehen ist. Laut Prof. Fritz Vahrenholt, Vorsitzender der Geschäftsführung von RWE Innogy, habe Polen gute Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien. Dort müssen die Energieversorger bis zum Jahr 2010 10,4 % des Energieverbrauchs aus erneuerbaren Energien bereitstellen. Nach Berechnung des polnischen Netzbetreibers PSE sollen zur Erreichung dieses Ziels 4.000 MW Windstrom ans Netz angeschlossen werden. Die derzeitige Anschlussleistung von Windstrom liegt bei rund 300 MW.