3. VDI-Fachkonferenz ›Netzanbindung und Netzintegration von Erneuerbaren Energien‹

Eine stabile und zuverlässige Energieversorgung stellt heute den Standard für die Stromnutzer dar. Die stetige Zunahme von Erneuerbaren Energien wie Photovoltaik, Windenergie und Bioenergie erhöhen allerdings die Anforderungen an die Netzbetreiber.

21. Mai 2013

Bislang war der Leistungsfluss stets von Großkraftwerken zum Endkunden gerichtet. Jetzt nimmt die Stromeinspeisung auch den umgekehrten Weg: aus dem Nieder- bzw. Mittelspannungsnetz in höhere Netzebenen.

Vom Smartgrid zum Supergrid?

Der VDI bietet bereits zum dritten Mal die Fachkonferenz ›Netzanbindung und Netzintegration von Erneuerbaren Energien‹ an. Diese Spezialkonferenz zeigt, welchen Herausforderungen Netzbetreiber entgegen blicken und welche technischen Lösungen in der Praxis erprobt werden. Am 04. und 05. Juni 2013 treffen sich in Mainz Fach- und Führungskräfte der Energiebranche, um sich über diese Themen auszutauschen.

Wie stellen wir die Stromversorgung auch in Zukunft sicher? Eine Podiumsdiskussion dazu moderiert der Konferenzleiter Dr.-Ing. Kurt Rohrig, Bereichsleiter Energiewirtschaft und Netzbetrieb und Stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) in Kassel. Das Spezialseminar am Folgetag bietet Ihnen die Möglichkeit das Thema weiter zu vertiefen. Hier dreht sich alles um Blindleistungskompensation und Spannungshaltung in Netzen. Informieren Sie sich jetzt auf www.vdi.de/netzanbindung, sichern Sie sich Ihren Platz und erweitern Sie Ihr Netzwerk.