6,5-MW-Biogasanlage für RWE Innogy

Geplant: Bau von bis zu zehn weiteren Anlagen bis 2012.

06. Oktober 2008

Die Schmack-Tochtergesellschaft Hese Biogas wurde laut eigenen Angaben von der RWE Innogy beauftragt, noch im Oktober dieses Jahres mit dem Bau einer Biogasanlage zu beginnen, die über eine Wärmeleistung von etwa 6,5 MW verfügt. Ab Sommer 2009 soll dort erstmals Biogas produziert und in das lokale Erdgasnetz eingespeist werden. Die Anlage soll jährlich rund 50 Mio. KWh Gas erzeugen. Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Innogy sagte hierauf: »Wir wollen unsere Biogasaktivitäten in Deutschland deutlich ausbauen und zehn weitere Anlagen dieser Art bis 2012 errichten. Diese möchten wir auch interessierten Stadtwerken im Rahmen unseres ›Green Gecco-Projektes‹ zu Beteiligung anbieten«. Die Rohstoffversorgung für die geplante Anlage wird durch die regionale Landwirtschaft sichergestellt. Insgesamt soll dadurch jährlich über 50.000 t nachwachsender Rohstoffe eingesetzt werden. Dabei handelt es sich überwiegend um Maissilage, aber auch um Gülle und landwirtschaftliche Zwischenfrüchte, die nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion stehen.