ABB erhält Solar-Auftrag in Italien

ABB hat von Phenix Renewables einen Auftrag über 50 Mio. USD für die Lieferung eines 24-MW-Photovoltaik-Kraftwerks in Lazio in Mittelitalien erhalten.

08. März 2011

Nach der Anbindung an das Stromnetz wird das Solarkraftwerk nach eigenen Angaben bis zu 35 GWh Strom jährlich ins Netz einspeisen und damit die Erzeugung von mehr als 25.000 t CO2-Emissionen vermeiden. Es beruht auf einachsigen Solartrackern, die die Solarpanele exakt auf den Sonnenstand ausrichten und damit eine maximale Energieausbeute gewährleisten.

Das Unternehmen übernimmt die Planung, Konstruktion, Errichtung und Inbetriebnahme der Anlage sowie zugehörige Baumaßnahmen. Das modulare EBoP-Konzept (elektrische Eigenbedarfsanlagen) des Unternehmens ermögliche eine rasche Projektausführung innerhalb von nur vier Monaten. Außerdem baue man eine 150-kV-Unterstation, die mit dem neusten Überwachungs- und Steuerungssystem ausgestattet ist. Damit wird nach eigenen Angaben die zuverlässige und effiziente Einspeisung der von den Solarpanelen erzeugten elektrischen Energie ins Stromnetz sichergestellt.