Abrechnung nach Kilowattstunde

e+m Querschnitt

Beim Thema Ladesäulen gibt es Fortschritte bezüglich Roaming und Abrechnung.

19. März 2014

So vergibt der BDEW seit Anfang März einheitliche Identifikationsnummern für E-Mobilität an interessierte Unternehmen für die Teilnahme als E-Mobilitäts-Provider sowie als Ladesäulenbetreiber. Die Codenummernvergabe, die den Aufbau eines funktionierenden Roaming-Systems ermöglicht, wurde im Rahmen des Programms IKT für Elektromobilität entwickelt. Zum anderem haben EWE und der Ladestationshersteller EBG compleo ein neues Abrechnungskonzept für Stromtankstellen entwickelt. Dieses ermöglicht die eichrechtkonforme Abrechnung von Ladevorgängen an öffentlichen Stromtankstellen nach Kilowattstunde. Die Eichrechtkonformität bestätigt auch das Mess- und Eichwesen Niedersachsen, teilt EWE weiter mit. Die erste Stromtankstelle des neuen Typs steht in Oldenburg auf einem EWE-Kundenparkplatz.

www.bdew.de, www.ewe.de

Erschienen in Ausgabe: 03/2014