Abwärtstrend im Gasmarkt

Marktnews KW 05/2018

Die Gaspreise sind gegenüber der Vorwoche erneut gesunken. Dabei ging es im Durchschnitt um gut 60ct/MWh abwärts, so dass Preisniveaus erreicht wurden, die zuletzt im Oktober 2017 zu sehen waren.

30. Januar 2018

Temperaturen zu warm; Februar startet kälter

Der Januar war gegenüber dem langjährigen Durchschnitt viel zu warm. Gilt dies auch für den Februar? Zumindest der Beginn soll deutlich kälter ausfallen. Danach sind sich die Prognosen uneinig – von warmem Wetter bis viel zu kalt ist zu lesen.

Aber selbst wenn es in den nächsten Wochen sehr kalt würde, so zeigt der Blick auf die Speicherfüllstände, dass ein mehr als ausreichender Puffer noch vorhanden ist.

Dt. Speicher zu 54,6% gefüllt

Gemäß den Daten der GSE befinden sich Ende Januar 127TWh in den deutschen Speichern (=54,6% Füllstand). Im Januar wurden im Durchschnitt täglich rund 1TWh ausgespeist, wobei die tägliche Ausspeiserate in der letzten Woche massiv nachgelassen hat.

Auf europäischer Ebene sind 541,7TWh eingespeichert, was einem Füllstand von 50,8% entspricht.

Brent Crude Öl korrigiert stark

Brent Crude Öl ist weiterhin im übergeordneten Sinn aufwärtsgerichtet. Dennoch kam es nach dem jüngsten Preispeak am 25.01.2018 mit über 71$/barrel zu einer starken Korrektur, die den Kurs bis heute Morgen auf knapp unter 69$/barrel fallen ließ.

Vor allem der starke Dollar und die steigende Ölproduktion in den USA sind die Gründe hierfür.

GVS Experten Talks auf der E-World 2018 hier

Die Marktnews aus dem GVS Chart-Telegramm

KW 05/2018 wurden erstellt durch die

GasVersorgung Süddeutschland GmbH.