ads-tec und Leclanché liefern Speicherlösung für deutschen Windpark

Leclanché S.A., Hersteller großformatiger Lithium-Ionen-Zellen und Energiespeicherlösungen und das Unternehmen ads-tec, das sich auf die Entwicklung und Herstellung von Hochleistungs-Lithium-Ionen-Batterien und Speichersystemen konzentriert, steigen mit der Auslieferung einer industriellen Speicherlösung an einen deutschen Windpark-Projektierer in den Windmarkt ein.

28. Juni 2012

Das System besteht aus Lithium-Ionen-Zellen von Leclanché mit einem Batterie-Managementsystem von ads-tec und wird für die effiziente Zwischenspeicherung von fluktuierender Windenergie eingesetzt, so die Unternehmen. Durch die Entkoppelung von Erzeugung und Verbrauch stehe die Energie zeitunabhängig und damit nachfragegerecht zur Verfügung. Die vier Rack-Batterien, die jeweils aus dreizehn miteinander verbunden Speichermodulen mit einer Gesamtkapazität von 100 kWh bestehen, werden eigenen Angaben zufolge im dritten Quartal an den Kunden ausgeliefert.

»Die industrielle Speicherung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Der gemeinsame Einstieg mit adstec in den Windmarkt stellt einen Meilenstein für die Anwendung industrieller Speicherlösungen dar. Zwei Alleinstellungsmerkmale unserer Lithium-Ionen-Zellen öffnen uns die Tür zu diesem spannenden Markt: Zum einen die bis zu 15.000 vollen Lade- und Entladezyklen, zum anderen unser patentierter keramischer Separator, der ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleistet«, so Dr. Ulrich Ehmes, CEO of Leclanché.