Aldi Süd für Energieeffizienz ausgezeichnet

Ob Solarstrom vom eigenen Dach oder energieeffiziente Kühlregale: Aldi Süd bemüht sich um einen nachhaltigen Einsatz von Energie. Jetzt wurde das Unternehmen dafür mit einem Preis ausgezeichnet.

18. April 2018

Das Unternehmen erhielt den German Award for Excellence der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltigkeit. Der Discounter konnte die Jury in der Kategorie Energy Efficiency überzeugen.

 

„Wir haben in den vergangenen Jahren viele Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt und freuen uns, dass unsere Bemühungen jetzt mit diesem Award ausgezeichnet werden“, so Florian Kempf, Leiter des Energiemanagements bei Aldi Süd.

 

Der Discounter hat beispielsweise seine Filialen mit LED-Beleuchtung, PV-Anlagen und innovativer Kältetechnik ausgestattet.

 

Energiemanagement

 

Darüber hinaus hat Aldi Süd nach eigenen Angaben ein nach ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagementsystem implementiert, das die Verbräuche aller 1890 Filialen überwacht und zeitnah Mehrverbräuche identifiziert.

 

„Mit diesem ganzheitlichen Ansatz haben wir allein 2017 über zehn Millionen Kilowattstunden Strom eingespart und arbeiten damit besonders energieeffizient“, sagt Florian Kempf.

 

Moderne Energieerzeugung

Nach Unternehmensangaben sind auf rund 1300 Filialen PV-Anlagen installiert. „Damit ist Aldi Süd einer der größten privaten Betreiber von Aufdach-Solaranlagen in Deutschland“, so das Unternehmen.

 

Rund 80 Prozent des auf den Dächern erzeugten Stromes nutzt Aldi Süd selbst, der verbleibende Anteil wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist.

 

E-Auto

 

An mehr als 50 Filialen stehen Elektroladesäulen, die mit PV-Strom gespeist und  von Kunden kostenfrei zum Auftanken ihrer Elektroautos genutzt werden können.

 

Bis Ende 2018 sollen 70 weitere Filialen mit Solaranlagen ausgestattet werden und auch das Netz von Elektrotankstellen möchte der Discounter weiter ausbauen, heißt es.