»Mit dem 2-Megawatt-Pionierprojekt treibt Axpo den Ausbau der erneuerbaren Energien in der Schweiz weiter voran«, so das Unternehmen. Die Anlage wird rund die Hälfte ihrer Stromproduktion während des Winters liefern – also in einer Jahreszeit, in der es tendenziell zu wenig Strom gibt.

ANZEIGE

Die Muttsee-Staumauer ist laut Axpo dank ihrer bestehenden Infrastruktur, ihrer Ausrichtung und Höhenlage außerordentlich gut für Photovoltaik geeignet.

Das Projekt PV Muttsee sieht eine Anlage mit einer Jahresstromproduktion von 2,7 Gigawattstunden vor. Installiert werden sollen rund 6000 PV-Module auf einer Fläche von 10000 Quadratmetern.

ANZEIGE

Christoph Sutter, Leiter neue Energien bei Axpo: »Die Anlage liegt in fast 2500 Meter Höhe und liefert damit besonders während der Wintermonate viel Strom.»

Axpo beantragt beim BFE, die Pionieranlage beim Muttsee in die Liste der Leuchtturmprojekte aufzunehmen.

Weitere Informationen zum Projekt PV Muttsee finden Sie unter axpo.com/alpinsolar