Alstom übergibt Umspannwerk für Windpark Meerwind

Alstom und Weser-Wind haben das Offshore-Umspannwerk für den Windpark Meerwind Süd/Ost in der Nordsee ausgeliefert und an die Bremerhavener Wind-MW übergeben. Die Plattform samt Umspannwerk mit einem Gesamtgewicht von 3.000 t wurde am 2. April in das Baufeld in der deutschen Nordsee bei Helgoland geschleppt.

14. April 2014

Das schlüsselfertige Offshore-Umspannwerk ist Teil der Windparks Meerwind Süd und Meerwind Ost, einem Projekt der Bremerhavener Wind-MW GmbH. Die Plattform, auf der das gesamte Offshore-Umspannwerk untergebracht ist, wurde inzwischen durch die Wind-MW GmbH offshore installiert, und sie wird derzeit für den Betrieb vorbereitet.

Das Projekt Meerwind wird laut Alstom Deutschland AG den effizienten und direkten Zugang zur Windenergie in Deutschland ermöglichen. Die insgesamt 80 Windkraftanlagen können bis zu 288 MW in das Stromnetz einspeisen. Über das Umspannwerk werden die Windturbinen mit dem Anschlusspunkt des Übertragungsnetzbetreibers an das Stromnetz verbunden. Die Wassertiefe der Windparks liegt zwischen 22 m und 26 m.