Anstieg in drei Regelzonen

Netzentgelte 2015

Auf Stromkunden kommen im nächsten Jahr vermutlich steigende Preise für die Netznutzung in drei deutschen Regelzonen zu.

23. Oktober 2014

Laut Informationsdienstleister Get AG erhöhen sich die Kosten – Entgelte für Messung, Messstellenbetrieb und jährliche Abrechnung ohne Spannungswandlung – bei drei Übertragungsnetzbetreibern. So seien dies im Höchstspannungsnetz der TransnetBW fast 45% bei einer angenommenen Anlage mit Jahresverbrauch von 1TWh und 7.000 Betriebsstunden pro Jahr. Bei Amprion klettern die Preise um knapp 15%, bei Tennet TSO um gut 5%.

Nur 50Hertz Transmission stellt um etwa 5% sinkende Preise für eine solche Liefersituation in Aussicht. So die Ergebnisse einer ersten Untersuchung der Get AG zu den vorläufigen Preisblättern für 2015 der Übertragungsnetzbetreiber. Grundsätzlich gelte der Vorbehalt nachträglicher Korrekturen bis zum Jahresende, heißt es dort. Eine veränderte Kostensituation sei auch in Netzen der Niederspannung zu erwarten.

Erschienen in Ausgabe: 09/2014