Areva erreicht wichtigen Schritt beim Bau des EPRTM-Reaktors

Mit dem Einbau der vier Dampferzeuger im Reaktorgebäude wurde ein weiterer wichtiger Schritt beim Bau des EPRTM–Reaktors von Areva im finnischen Olkiluoto erreicht.

11. Februar 2011

Zwischen Mitte November 2010 und dem 31. Januar 2011 wurden die vier Bauteile mit einem Gewicht von jeweils 550t, einer Länge von 25 m und einem Durchmesser von 5,2m vorsichtig eingesetzt.

Zunächst wurde nach eigenen Angaben jeder Dampferzeuger im Brennelementlagergebäude auf eine Höhe von 19,5 m angehoben und dann horizontal in das Reaktorgebäude eingeführt. Nach dem Aufrichten wurde er dann in seine finale Position gebracht.

Die Dampferzeuger sorgen für die Wärmeübertragung vom Reaktorkühlmittel des Primärkreislaufs zum Wasser des Sekundärkreislaufs über 6.000 U-förmige Rohre mit einer Oberfläche von 8.000 m2 und einer Gesamtlänge von 140km. Dieses Wasser wird in Dampf umgewandelt. Der Dampf treibt eine Turbine an, die an einen Generator zur Stromerzeugung angeschlossen ist.

Der Einbau des gesamten Primärkreislaufs wird nach Unternehmensangaben im Frühjahr dieses Jahres mit der Installation der Reaktordruckbehältereinbauten sowie der Reaktorkühlmittelpumpen abgeschlossen sein.