Auftragsvolumen rund 2 Mrd. €

Electrabel bestellt drei Kraftwerksblöcke bei HPE

30. Mai 2007

Im niederländischen Maasvlakte, in Stade und in Brunsbüttel oder Wilhelmshafen entstehen bis 2012 drei Kraftwerke des belgischen Electrabel-Konzerns. Hitachi Power Europe (HPE) liefert für diese Anlagen die Kernkomponenten. Die entsprechenden Verträge wurden in Brüssel unterzeichnet. Der Auftragswert pro Anlage liegt bei über 600 Mio. €. Als Primärenergiequelle kommt Steinkohle zum Einsatz, in den Niederlanden zusätzlich Biomasse. Die Anlagen haben eine Kapazität von 800 MW und gehen im Jahr 2012 ans Netz.

Die Lieferung umfasst das Engineering, die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme aller Kernkomponenten der Kraftwerke wie Großdampferzeuger, Turbine und Generator sowie die komplette Rauchgasreinigung mit Entstickung, Entstaubung und Entschwefelung. Basis des Designs und der Projektabwicklung der Anlagen ist der Block 10 in Walsum, den HPE und Hitachi Ltd gemeinsam für ein Konsortium aus Steag AG und EVN AG schlüsselfertig errichtet.