Batterietestlabor in München

kurz & bündig

TÜV Süd hat gemeinsam mit Lion Smart ein Joint Venture im Bereich Batterie-Tests für Elektro-Fahrzeuge gegründet.

22. November 2010

Unter dem Dach der neuen TÜV Süd Battery Testing sollen die weltweiten Aktivitäten gebündelt und nach einheitlichen Sicherheitsstandards Tests durchgeführt werden. Geleitet wird das neue Unternehmen von Daniel Quinger, der in der Geschäftsführung von Lion Smart sitzt und Stefan Rentsch, bislang Leiter ›innovationsprojekt e-mobility‹ von TÜV Süd. Der Dienstleister investiert dabei mehrere Millionen Euro in den Neubau eines Batterie-Labors bei München und in die Erweiterung bestehender Prüflabore in Auburn Hills/USA und Singapur. »Mit Verwirklichung dieses Vorhabens werden wir der erste unabhängige Prüfdienstleister sein, der über ein internationales Netz an Batterie-Prüflaboren für E-Fahrzeuge verfügt«, so Horst Schneider, Vorstand Mobilität. Bereits Mitte 2011 soll das Labor in München voll betriebsbereit sein. Die Münchner werden neuartige Batterien auf chemische und elektrische Sicherheit prüfen. Die Hochvolt-Aggregate werden etwa Crash-Tests und sogenannten Abuse-Tests unterzogen also Tests, bei denen ergründet wird, welche Risiken bei Fehlbedienung oder missbräuchlicher Nutzung drohen.

www.tuev-sued.de/e-mobility

Erschienen in Ausgabe: 04/2010