Bau der Nordschwarzwaldleitung beginnt

In den kommenden Tagen startet Terranets BW den Bau der neuen Ferngasleitung für Baden-Württemberg.

15. Januar 2014

Die ›Nordschwarzwaldleitung‹ soll ab Ende 2014 Erdgas zunächst von Au am Rhein in Richtung Ettlingen und Ende 2015 weiter bis in den Großraum Pforzheim/Stuttgart transportieren. Damit leiste die Erdgasleitung einen bedeutenden Beitrag zur Versorgungssicherheit in Baden-Württemberg. »Mit dem Bau der Nordschwarzwaldleitung schaffen wir eine weitere Verbindung für Baden-Württemberg an das europäische Erdgastransportnetz«, so Dr. Thomas Gößmann, Sprecher der Geschäftsführung der Terranets BW GmbH. »Mit dieser neuen Erdgasleitung für Baden-Württemberg sind wir zukünftig in der Lage den weiter wachsenden Bedarf an Transportkapazitäten für Erdgas im Land zu decken und so einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit zu leisten.«

In der zweiten Januarhälfte werde die Terranets BW mit den Bauarbeiten für eine Erdgasregelstation auf der Gemarkung Au am Rhein beginnen. Die Station dient der Übernahme von Erdgas aus der europäischen Ferngasleitung TENP in die Nordschwarzwaldleitung. Der Bau der eigentlichen Leitungstrasse soll ab Mitte Mai erfolgen. Der Anschluss der neuen Leitung an das bestehende Transportnetz der Terranets BW sowie deren Inbetriebnahme ist für Ende des Jahres vorgesehen. Für den Bau des ersten Bauabschnitts hat Terranets BW dafür bereits 2012 die Genehmigung in Form eines Planfeststellungsbeschlusses erhalten.

Die Nordschwarzwaldleitung ist im Netzentwicklungsplan Gas der Fernleitungsnetzbetreiber (NEP Gas 2103) enthalten, der für die Terranets BW als Fernleitungsnetzbetreiber verbindlich ist. Das hierfür bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) beantragte und genehmigte Investitionsvolumen beträgt für die gesamte Leitung rund 80 Mio. €.