Bayerngas steigert 2012 Gasabsatz und Jahresüberschuss

Der Konzern Bayerngas steigerte 2012 den Absatz erneut und schrieb wieder Gewinn. Das teilte das Unternehmen auf seiner Bilanzpressekonferenz am 18. Juli in München mit.

19. Juli 2013

Der Gasabsatz kletterte gegenüber 2011 von 77,3 Mrd. kWh auf 80,2 Mrd. kWh. Der Jahresüberschuss steigerte sich von 3,1 Mio € auf 25,8 Mio. €. Die Umsatzerlöse des Konzerns lagen 2012 bei 2.183,7 Mio. € und damit um 235,2 Mio. € höher als im Vorjahr. Gründe hierfür waren sowohl der wachsende Absatz als auch das im Jahresdurchschnitt höhere Marktpreisniveau, so Günter Bauer, Geschäftsführer der Bayerngas GmbH.

Im Berichtszeitraum habe der Konzern seine paneuropäische Beschaffungskompetenz weiter ausgebaut. Seit 2012 ist das 100-Prozent-Tochterunternehmen, die Bayerngas Energy Trading GmbH, auch am britischen Gashandelspunkt NBP (National Balancing Point) aktiv. Die positive Entwicklung des Konzern-Jahresüberschusses resultiere aus einem Ergebniszuwachs bei allen drei Konzernunternehmen - Bayerngas GmbH, Bayerngas Energy Trading GmbH, der Netztochter bayernets GmbH sowie der Equitybewertung des Teilkonzerns Bayerngas Norge AS, Oslo.

Laut Bauer ist die Präsenz auf der gesamten Wertschöpfungskette Gas, von der Exploration & Produktion (E&P) bis hin zum industriellen Endkunden, nicht nur für die investive Risikoverteilung wichtig, sondern zeigt auch eine weitere Stärke des Bayerngas-Konzerns.