BayWa steigt ins Endkundengeschäft für Ökostrom und Ökogas ein

Die BayWa AG bietet ab sofort in Bayern und Baden-Württemberg Ökostrom und Ökogas an. Damit erweitert der Handelskonzern seine Angebotspalette in der Sparte Energie, in der bisher Endkunden Heizöl und Holzpellets angeboten wurden.

09. März 2011

»Der Ausbau des Handels um leitungsgebundene Energieträger ist Teil unserer Wachstumsstrategie. In unseren Schwerpunktgebieten Süddeutschlands werden wir beginnen. Bis Ende 2012 wollen wir Ökostrom und Ökogas bundesweit anbieten«, so Vorstandsmitglied Roland Schuler, bei der BayWa verantwortlich für Energie. Da man über die Tochter BayWa r.e bereits im Geschäft mit regenerativen Energien tätig ist, sei der Schritt, nun auch Ökoenergie an den Endkunden zu verkaufen, konsequent, so Schuler.

Der Ökostrom wird nach eigenen Angaben unter dem Namen ›Ökostrom Zert‹ vermarktet. Er wird vom TÜV Süd zertifiziert und kommt zu 100 % aus erneuerbaren Energien. Das Ökogas unter dem Namen ›Bioflex‹ ist in sechs verschiedenen Stufen erhältlich – mit einer Beimischung von 10 % Biomethan bis 100 % Biomethan sind diese Produkte ebenfalls vom TÜV Süd zertifiziert. »Mit den neuen Produkten wollen wir das mittlere Preissegment bedienen und das große Kundenpotenzial für Ökoenergie ansprechen, das es in Deutschland gibt«, so Schuler weiter.

Der Ökostrom und das Ökogas werden ab sofort im Internet unter www.baywa-oekoenergie.de angeboten.