Bremer Bäder starten Energiespar-Contracting

1,5 Mio. in 3 Bäder und 30 % weniger CO2-Ausstoß.

09. Juli 2007

Um rund 30 % soll im Jahr 2008 der Energieverbrauch in den Kombibädern ›Aqualand‹ und ›Schlossparkbad‹ sowie im ›Hallenbad Huchting‹ sinken. Rund 1,5 Mio. Euro wird der Energiedienstleister Axima im Rahmen eines Energiespar-Contractings in die 3 Bäder investieren. Dies ist das Ergebnis eines EU-weiten Ausschreibungsverfahrens, das die Bremer Bäder GmbH jetzt nach 8 Monaten abgeschlossen haben. Unterstützt wurde das Verfahren von ›contract!‹, einer Initiative der Klimaschutzagentur Bremer Energie-Konsens.

Die Investitionen und Leistungen von Axima in die Energiesparmaßnahmen werden über eine Vertragslaufzeit von 12 Jahren aus den garantierten eingesparten Energiekosten von rund 270.000 € jährlich refinanziert. Nach Ablauf der Laufzeit profitieren die Bremer Bäder in voller Höhe von den jährlichen Einsparungen. Durch die Maßnahmen sollen die klimaschädlichen CO2-Emissionen um rund 30 % und damit um 950 t pro Jahr sinken.