Bürger können sich nun an Stromleitung beteiligen

Am 14. Juni ist die Bürgerleitung von TenneT gestartet. Sie ermöglicht die finanzielle Beteiligung an der geplanten 380 kV-Leitung an der Westküste Schleswig-Holsteins.

14. Juni 2013

Gemeinsam mit Bundesumweltminister Peter Altmaier und Torsten Albig, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, gab Lex Hartman, Mitglied der Geschäftsführung von TenneT, in Heide den Startschuss für die Bürgeranleihe. Pilotprojekt ist die Westküstenleitung in Schleswig-Holstein. Sie wird damit zur Bürgerleitung. Investieren können die Gebietsansässigen und Grundstückseigentümer aus den Landkreisen Nordfriesland und Dithmarschen, in deren Region die Stromleitung errichtet werden wird.

»Zum allerersten Mal überhaupt können Bürgerinnen und Bürger finanziellen Nutzen aus dem Netzausbau für die Energiewende ziehen. Mit der Bürgerleitung haben wir einen neuen Weg bei der Bürgerbeteiligung eingeschlagen und werben damit um Akzeptanz für die neue Stromleitung. Die Energiewende braucht das Verständnis und die Unterstützung des notwendigen Netzausbaus durch die Bürger«, so Hartman.

Nach dem feierlichen Start der Bürgerleitung werden rund 160.000 Haushalte in den beiden Regionen ab 15. Juni von TenneT über die Bürgeranleihe und die Teilnahmemöglichkeit informiert. Bis zum 30. August haben sie die Möglichkeit, die Anleihe zu zeichnen.