Dampf präzise geregelt

Technik-News

The Dow Chemical Company betreibt am Standort Stade ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk, das neben Strom auch die thermische Energie zum Betrieb der Chemie-Anlagen liefert.

30. August 2017

Als Energieträger wird ein Mix aus Wasserstoff und Erdgas genutzt. In der Dampfverteilung setzt Dow auf das Segmentplattenventil von Schubert & Salzer. Es zeichnet sich laut Hersteller durch hohe Regelpräzision, wirtschaftliche Langzeitdichtheit und fast völlige Verschleißfreiheit aus. Zentrales Drosselorgan der Armatur sind zwei aufeinander gleitende und gegeneinander dichtende Platten mit segmentierten Öffnungen. Auf eine drehfest ausgerichtete Segmentplatte, deren Geometrie die Durchflussleistung und -kennlinie bestimmt, wird eine bewegliche Platte mit gleicher Segmentanzahl durch eine tangential eingreifende Schubstange verdreht. Die Durchflussrichtung ist variabel und die Einbaulage des Ventils beliebig. Mit der Flächenabdichtung der Platten werden Leckraten von

www.schubert-salzer.com

Erschienen in Ausgabe: 07/2017