Duisburg benennt Netztochter um

Aus der »Stadtwerke Duisburg Netzgesellschaft mbH« wird die »Netze Duisburg GmbH«. Gesetzliche Vorgaben machen es erforderlich, dass sich das Unternehmen als Verteilnetzbetreiber von der Muttergesellschaft Stadtwerke Duisburg AG, die Strom, Gas und Wasser anbietet, im Namen und Markenauftritt unterscheidet.

13. Oktober 2014

Die Netze Duisburg sind weiterhin für Betrieb, Wartung, Instandhaltung und Ausbau der Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetze in Duisburg zuständig. Diese Aufgabe muss der Netzbetreiber allerdings unabhängig und diskriminierungsfrei für alle Strom- und Gasanbieter auf dem Duisburger Markt erbringen. Daher schreibt das Energiewirtschaftsgesetz strenge Regeln für Netzbetreiber vor, die wie die Netze Duisburg eine Tochtergesellschaft eines Stadtwerkeunternehmens sind, das wie die Stadtwerke Duisburg AG selbst Strom und Gas anbietet. Hierzu gehört auch, dass der Kunde beide Unternehmen deutlich unterscheiden können muss. Daher tritt die Netze Duisburg auch mit einem neuen Logo zum Beispiel auf Fahrzeugen, Briefen und im Internet unter www.netze-duisburg.de auf, teilt das Unternehmen mit.

Die Verbindung mit der Muttergesellschaft bringen die Duisburger nun mit dem Namenszusatz »Die Netzbetreiber der Stadtwerke Duisburg« zum Ausdruck. »Netze Duisburg« unterhält mit knapp 500 Beschäftigten mehr als 8.000 km Verteilnetz.