DVGW und VDE vertiefen Zusammenarbeit

Die Präsidenten des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und des Verbands der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik (VDE), Dietmar Bückemeyer und Dr. Joachim Schneider, haben in Essen ein Memorandum of Understanding unterzeichnet.

08. September 2014

Ziel der Grundsatzvereinbarung, die auch von DVGW-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Gerald Linke und dem VDE-Vorstandsvorsitzenden Dr. Hans Heinz Zimmer mitunterzeichnet wurde, ist die Förderung der Zusammenarbeit zwischen DVGW und VDE auf dem Gebiet der Forschung und Studienerstellung im Themenfeld ›Energieversorgungssystem im Kontext der Energiewende‹. Neben der bereits bestehenden, erfolgreichen Kooperation zwischen DVGW und dem Forum Netztechnik Netzbetrieb im VDE (VDE|FNN) im Rahmen der technischen Regelsetzung, soll auch mit der Energietechnischen Gesellschaft im VDE (VDE|ETG) die Zusammenarbeit im Bereich Forschung und Entwicklung gestärkt werden.

Der Brückenschlag zwischen Gas- und Strominfrastruktur sei eine der wichtigsten Herausforderungen der Energiewende. »In Zukunft werden neben der Power-to-Gas-Technologie sowohl flexible Gaskraftwerke als auch innovative, gasbasierte Speichertechnologien oder mehr dezentrale Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung immer dringender benötigt«, erklärte DVGW-Präsident Dieter Bückemeyer bei der Vertragsunterzeichnung in Essen.