E-Autos mit Brennstoffzelle in Oslo im Test

Mercedes Benz und Fiat liefern zu

23. Juli 2010

Die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH in Ottobrunn bei München koordiniert in den kommenden Jahren ein europäisches Demonstrationsprojekt zu Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzellen in Skandinavien. Im Rahmen des H2MOVES-Projekts werden 17 der innovativsten Elektrofahrzeuge nach Oslo geliefert: Daimler stellt zehn Mercedes Benz B Klasse F CELL bereit, das Centro Ricerche FIAT zwei Alfa Romeo MiTo mit Brennstoffzellenantrieb und das dänische Unternehmen H2 Logic fünf Stadtautos mit Elektroantrieb, die zur Reichweitenverlängerung mit einer Brennstoffzelle ausgestattet sind. Die Fahrzeuge sollen in der norwegischen Hauptstadt, auf Touren in Südnorwegen sowie in der gesamten skandinavischen Region im Alltagsbetrieb erprobt werden.

Zudem wird H2 Logic eine große Wasserstofftankstelle in Oslo errichten. Diese wird laut Unternehmen dem neuesten internationalen Standard für Wasserstofftankstellen SAE J2601 entsprechen und ein sicheres und schnelles Betanken mit ermöglichen. Der benötigte Wasserstoff wird sowohl direkt vor Ort hergestellt als auch angeliefert. Die gesamte Wasserstoffherstellung basiert auf norwegischem Strom, der zu über 90 % aus regenerativer Wasser- und Windkraft erzeugt wird.