E-Golf für Netze BW

Querschnitt
28. September 2016

Netze BW hat 50 E-Golf in den Fuhrpark aufgenommen. Von den Fahrzeugen wird rund die Hälfte in der Landeshauptstadt Stuttgart unterwegs sein, die übrigen an sechs weiteren Standorten der Netze BW in Baden-Württemberg. Sie werden vor allem bei der Koordination und Überwachung von Baustellen eingesetzt. Weil der Ladestrom vollständig aus regenerativer Erzeugung stammt, profitiert auch das Klima unmittelbar: Bei einer geschätzten Fahrleistung von rund 10.000 km spart jedes Elektroauto jährlich etwa 1 t CO2 ein, so der Netzbetreiber. Mit einem eigenen Forschungsprojekt in Stuttgart will Netze BW außerdem untersuchen, wie sich eine so große Elektroflotte am besten managen lässt und welche Auswirkungen es im Stromnetz gibt. 

www.netze-bw.de

Erschienen in Ausgabe: 08/2016