E.on baut Erneuerbare in Polen weiter aus

E.on verstärkt eigenen Angaben zufolge sein Engagement auf dem polnischen Erneuerbaren-Markt. Der Vorstand hat grünes Licht für den Bau des Onshore-Windparks ›Wysoka‹ gegeben. Der Park wird circa 100 km südlich von Stettin nahe der deutschen Grenze gebaut.

26. März 2012

22 Windturbinen von Nordex werden mit einer Leistung von 55 MW nach Inbetriebnahme Ende 2013 mit einem erwarteten jährlichen Ertrag von mehr als 125 GWh rund 40.000 Haushalte mit erneuerbarem Strom versorgen, so das Unternehmen. Dabei würden 120.000 t CO2 eingespart. Der Park bestehe aus zwei Standorten (Wysoka 1 und 2). Die Bauarbeiten für Wysoka 1 haben bereits begonnen, die ersten Anlagen sollen schon Ende des Jahres in Betrieb gehen.

»Mit Wysoka bauen wir unser Windgeschäft in Polen weiter aus. Nachdem wir bereits 2010 mit ›Wielkopolska‹ einen der größten Windparks des Landes in Betrieb genommen haben, setzen wir nun mit Wysoka unser geplantes Wachstums in Polen fort.«, so Rüdiger Rittner, verantwortlich für das polnische Entwicklungsgeschäft bei E.on Climate & Renewables.