E.on Ruhrgas bezieht neues Gebäude in Essen

Maßstäbe bei Energieeffizienz und Klimaschutz

19. Oktober 2010

E.on Ruhrgas hat kürzlich sein neues Gebäude in Essen bezogen. Der Neubau setzt laut Unternehmen Maßstäbe bei Energieeffizienz und Klimaschutz. Durch den Einsatz verschiedener technologischer Innovationen wird nach eigenen Angaben der Primärenergieaufwand bei den Anlagen zur Beheizung, Kühlung und Belüftung im Vergleich zu herkömmlichen Gebäuden um rund 40 % reduziert. Die Büros können individuell belüftet werden. Eine Kühl- bzw. Heizdecke sorgt für das gewünschte Klima. Um die CO2-Emissionen niedrig zu halten, setze man Erdgas in einer Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung ein. Ein Blockheizkraftwerk übernimmt die Hauptwärmeversorgung des Gebäudes. Eine Photovoltaikanlage auf den Dächern der Flachbauten rundet das Energiekonzept ab.