Effiziente Netzwerker

Mit Energieeffizienz-Netzwerken will die deutsche Bundesregierung das Energiesparen populärer machen und den Know-how-Transfer zwischen Unternehmen fördern. Industrie- und Gewerbebetriebe sollen ihre Erfahrungen austauschen und über das Netzwerk an andere Firmen weitergeben. Auch im Ausland setzt man auf den Know-how-Transfer für mehr Energieeffizienz. Zum Beispiel in Österreich.

19. März 2018

Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen hatten sich 2015 im Eco-Net Netzwerk von Verbund zusammengeschlossen und gemeinsame Energie-Einspar-Ziele gesetzt.

 

Jetzt wurde Bilanz gezogen. „In drei Jahren Netzwerkslaufzeit haben die Unternehmen ihre Energieeffizienz um 10,3 Prozent verbessert. Die CO2-Emissionen wurden um 10,6 Prozent reduziert“, heißt es in einer Mitteilung von Verbund aus Wien.

 

Gemeinsam mit wichtigen Industriekunden hatte Verbund Solutions Anfang 2015 das lernende Energieeffizienz-Netzwerk gestartet, so das Unternehmen.

 

Das Verbund-Eco-Net war den Angaben zufolge eines der ersten seiner Art in ganz Österreich.

 

„Das Ergebnis ist eine Verdopplung bis Verdreifachung der Energieeffizienz im Vergleich zum Durchschnitt der Industrie“, so Verbund.

 

Gemeinsam zum Erfolg

 

Die Energieberatung der einzelnen Projekte erfolgte in Zusammenarbeit mit der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft (FfE).

 

Netzwerk-Partner waren Andritz Hydro, Coreth, Hammerer Aluminium, Magna, PC Electric und Verbund Hydro Power.

 

Beachtliche Bilanz

 

Laut Verbund wurden in den drei Jahren der Zusammenarbeit 49 quantifizierbare größere Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt.

 

So wurde der Energieverbrauch insgesamt um rund 7.400 MWh pro Jahr reduziert, knapp 5.000 MWh im Stromverbrauch.

 

Die CO2-Emissionen wurden um rund 1.800 t/a reduziert. Die Unternehmen ersparen sich allein durch die Energieeffizienzmaßnahmen mehr als 500.000 Euro Energiekosten jährlich.

 

Einsparungen durch organisatorische Maßnahmen wie etwa gezielte Mitarbeitersensibilisierung sind dabei nicht berücksichtigt.

 

Knapp die Hälfte aller Energieeffizienzmaßnahmen wurden im Bereich der Beleuchtungsoptimierung realisiert. Weitere Schwerpunkte waren die Bereiche Druckluft, Kälte und Wärme.

 

Die Ergebnisse des Energieeffizienz Netzwerks seien ein handfester Beweis dafür, dass alle Teilnehmer von der Zusammenarbeit über Branchengrenzen hinweg profitieren, so Martin Wagner, Geschäftsführer von Verbund Solutions.

 

Hier die Eco-Net Maßnahmen im Überblick: