Effizienzforscher prämiert

Mobilfunk-Netze

Weil sich der Verkehr in Mobilfunknetzen aktuell von Jahr zu Jahr verdoppelt, haben führende europäische Unternehmen aus den Bereichen Telekommunikation, Netzausrüstung und Bauelemente-Herstellung ein Forschungskonsortium gebildet:

28. August 2012

Zielvorgabe 50% Energieeinsparung bei gleicher Leistung für Komponenten und Systeme der Mobilfunknetze. Das EARTH-Projekt (Energy Aware Radio and Network Technologies) schaffte es in der nur zweijährigen Projektlaufzeit, dieses Ziel deutlich zu übertreffen. Die Ergebnisse reichen von effizienteren Basisstations-Komponenten bis hin zu Komplettsystemen. Installiert in Netzbetreiber-Testumgebungen zeigten die Vorschläge ein Einsparungspotenzial von beachtlichen 70%. Im Mai 2012 wurde dem EARTH-Projekt deshalb der 4th Future Internet Award verliehen. Zum Konsortium gehören neben Projekt-Koordinator Alcatel-Lucent Ericsson, NXP, DOCOMO, Telecom Italia, TTI, ETSI sowie Hochschulen aus Budapest, Dresden, Lissabon, Oulu und Surrey.

www.ict-earth.eu

Erschienen in Ausgabe: 07/2012