Einstige Mülldeponie für dritten Solarpark

Insgesamt 190 kWp Leistung auf 1,5 Hektar.

06. November 2008

Ende September eröffnete DEGERenergie neben dem Solarpark Heiligenfeld und Oberiflingen nun den dritten Solarpark auf der ehemaligen Mülldeponie in Rexingen im Kreis Freudenstadt. Laut dem Unternehmen sind auf 1,5 ha insgesamt 190 kWp Leistung installiert. Es wurden 54 einachsige Nachführsysteme ›TOPtraker 8,5‹ mit einer maximalen Modulfläche von 8,5 m2, sowie 12 zweiachsige Nachführsysteme ›DEGERtraker 7000NT‹ mit einer maximalen Modulfläche von 60 m2 aufgestellt. »Der Rexinger Solarpark soll rund 300 Megawattstunden Strom pro Jahr erzeugen. Mit dieser Energiemenge kann ein Elektroauto von der Größe eines VW Golf rund drei Millionen Kilometer weit fahren.« erklärte Artur Deger. Aufgrund der patentierten Sensorsteuerung der solaren Nachführsysteme seien bis zu 45 % höhere Erträge gegenüber starr installierten Anlagen erzielbar.