EnBW ›Baltic 1‹ offiziell in Betrieb

Die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) hat kürzlich den ersten kommerziellen Windpark in Deutschland offiziell in Betrieb genommen. Im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Ministerpräsident Erwin Sellering und zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft und Politik fiel an der Ostsee der Startschuss für die kommerzielle Nutzung der Offshore Windkraft in Deutschland.

02. Mai 2011

Im März 2008 hatte die EnBW das Projekt ›Baltic 1‹ erworben. Im Frühjahr 2010 wurde der symbolische Grundstein gelegt. Heute, knapp drei Jahre nach dem Start, stehen die 21 kirchturmhohen Windkraftanlagen und die rund 1.000 t schwere Umspannplattform 16 km vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns in der Ostsee. Jedes Windrad hat nach eigenen Angaben eine installierte Leistung von 2,3 MW, zusammen kommen sie damit auf 48,3 MW und können jährlich bis zu 185 GWh Strom produzieren, genug für 50.000 Haushalte.

Der erzeugte Strom wird nach eigenen Angaben auf der Umspannplattform auf die Übertragungsspannung von 150kV hochtransformiert und dann über ein rund 60 km langes Seekabel an die Küste transportiert. Vom Ostseestrand fließt der Strom durch ein Landkabel zum Umspannwerk Bentwisch und von dort weiter ins deutsche Übertragungsnetz.