Energie Südbayern bietet Energieeffizienz-Lösung für Kommunen

Energie Südbayern (ESB) hat für Kommunen eine Energiedaten-Montoring-Lösung entwickelt, die die Unternehmen dabei unterstützen soll, den Energieeinsatz in ihren Liegenschaften zu analysieren und zu optimieren.

24. März 2014

Das kommunale Energiedaten Monitoring System >KEMS

Es analysiert die Energieverbräuche der einzelnen Liegenschaften wie beispielsweise Schulen, Verwaltungsgebäude und Krankenhäuser und vergleicht sie mit bundesweiten Referenzwerten. Aus dem Ergebnis werden die wesentlichen Effizienzpotenziale ermittelt sowie eine Priorisierung der notwendigen ökologischen wie auch ökonomischen Maßnahmen vorgenommen.

Im Anschluss an die Analyse können Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs eingeleitet werden. "Hierzu zählen beispielsweise die Senkung des Energieverbrauchs durch Aufdecken besonderer Kostentreiber, die Steigerung des Wirkungsgrades durch Erneuerung von Heizungstechnik oder auch die Minimierung des Energiebedarfs durch Sanierungsma§nahmen", so Andreas Ludeck, Technischer Leiter Neue Technologien bei Energie Südbayern.

Das EVU bietet KEMS gemeinsam mit der Thüga Energieeffizienz als Dienstleistungspaket an. Es unterstützt die Kommunen in allen Phasen - von der systematischen Datenerhebung der Liegenschaften über die Auswertung und Analyse der Verbrauchswerte inklusive umfangreicher Referenzvergleiche bis hin zu konkreten Handlungsempfehlungen.

Ein persönlicher Ansprechpartner betreut und berät die Kommunen und begleitet bei Bedarf auch die Umsetzung der entwickelten Maßnahmen.