Energieeffizienz-Netzwerke en vogue

Unternehmen senken den Energieverbrauch gemeinsam.

10. März 2009

Bundesweit haben sich bereits rund 270 Unternehmen in 18 Energieeffizienz-Netzwerken zusammengeschlossen, um zusammen ihren Energieverbrauch zu reduzieren. So konnte zum Beispiel eine Gruppe von 16 Unternehmen aus dem südlichen Baden-Württemberg laut eigener Aussage in einem Jahr 3 Mio. € an Energiekosten einsparen, im Durchschnitt rund 190.000 € pro Betrieb. Die Initiative ›EnergieEffizienz‹ der Deutschen Energie-Agentur dena soll Unternehmen helfen, Netzwerke in ihrer Region zu finden. In diesen unterstützen sich Unternehmen einer Region gegenseitig bei der Planung und Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen. Dazu zählen unter anderem die Optimierung der Drucklufterzeugung, die Nutzung von Abwärme oder der Einsatz hocheffizienter Antriebe. Mit ähnlichen Maßnahmen konnten die Unternehmen eines Netzwerks in der Region Hohenlohe ihre Energiekosten um durchschnittlich 10 % reduzieren. Zentrales Element eines Netzwerkes ist der sogenannte ›Energieeffizienztisch‹. Hier treffen sich alle Beteiligten regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, zum Know-how-Transfer und um die verschiedenen Energieeffizienzkonzepte der Teilnehmer zu diskutieren. Im Rahmen dieser Gespräche einigen sich dann alle Teilnehmer auf ein gemeinsames Energieeinsparziel.