White Label

Energiemanagement für daheim und unterwegs

Immer mehr Dienstleister entwickeln White-Label-Produkte für Stadtwerke und Energieversorger. In einer neuen Artikelserie stellt energiespektrum ausgewählte Angebote vor. Heute: Energiemanagement.

01. März 2019
Businessman pressing a Contact concept button.
(Bild:)

Das vom EnBW-Startup Energybase entwickelte Energiemanagementsystem ergänzt das Portfolio der White-Label-Plattform V-Link. V-Link ist eine End-to-End-Service-Plattform für Energiedienstleistungen und gehört zu Vattenfall. V-Link und Energybase arbeiten ab sofort Hand in Hand, heißt es in einer gemeinsamen Unternehmensmitteilung.

Das Ziel der Zusammenarbeit: Energieversorger und Stadtwerke noch besser bei der Umsetzung eigener Energielösungsprodukte zu unterstützen. Dafür wird das White-Label-Portfolio von V-Link um das intelligente Energiemanagementsystem von Energybase erweitert.

Anlagenteile vernetzen

„Es vernetzt Photovoltaikanlagen, Energiespeicher sowie Wärmeerzeugung und Ladelösungen für Elektroautos im Haus des Kunden clever miteinander und hilft so dabei, den Eigenverbrauch auf bis zu 80 Prozent zu steigern“, heißt es in der Mitteilung.

„Damit die einzelnen Energielösungen perfekt ineinandergreifen, braucht es ein intelligentes Energiemanagementsystem. Deshalb freuen wir uns, mit Energybase einen Partner gefunden zu haben, der dieses komplexe Zusammenspiel sowohl technisch als auch aus Kundensicht perfekt beherrscht“, erklärt Markus Reinhardt, Geschäftsführer der Vattenfall Smarter Living GmbH.

Der Name für das neue Produkt steht bereits fest: Energybase.premium wird ab sofort für Stadtwerke deutschlandweit verfügbar sein. Mehr Informationen unter www.energybase.com

Energiespektrum-Serie White Label

In loser Folge stellt energiespektrum in einer Artikelserie White Label-Angebote für Energieversorger vor. Bisher erschienen: