Energieschock in Deutschland

TopTarif: 9,5 % mehr für Strom, Gas und Benzin in zwölf Monaten.

31. Juli 2008

Über 200 regionale Gas- und über 50 regionale Stromversorger haben für die nächsten Monate weitere Preissteigerungen angekündigt. Wie das unabhängige Verbraucherportal TopTarif in diesem Zusammenhang ermittelt hat, stiegen seit dem Spätsommer 2007 die durchschnittlichen Preise für Strom, Gas und Benzin um 9,5 %. Den größten Preissprung seit dem letzten Jahr gibt es beim Gas. Hier stiegen die durchschnittlichen Grundversorgungspreise um 13,2 % an. Benzin und Strom liegen laut dem Portal aktuell bei Anstiegen von 8,3 % beziehungsweise 7,8 %. Im September 2007 bezahlte eine vierköpfige Familie in Deutschland demnach durchschnittlich 4.991 € für Energie und Mobilität, so das Portal. In diesem September werden mit etwa 5.476 € rund 475 € mehr fällig. Die errechneten Kosten setzen sich zusammen aus den durchschnittlichen Preisen für 4.000 kWh Strom und 20.000 kWh Gas Jahresverbrauch sowie den jährlichen Benzinkosten für 30.000 km zurückgelegte Strecke bei einem Verbrauch von 7 l Superbenzin auf 100 km.